• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Falsches Motoröl

AKausSbeiHH

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Juni 2014
Beiträge
26
Bewertungen
5
Punkte
53
Alter
49
Standort
Hamburg
Modelljahr
2014
Moin,
ich habe einen Riesen Fehler gemacht.
Ich habe mich beim Ölkauf vergriffen und statt 15W50 leider 10W50 gekauft und auch noch eingefüllt.
Was mache ich jetzt?Fahre ich damit jetzt eine Saison,oder sofort raus mit der Suppe?
 

Marwe

Neues Mitglied
Mitglied seit
20 September 2019
Beiträge
21
Bewertungen
6
Punkte
3
Standort
Osnabrück
Modell
F800GS
Modelljahr
2016
Also meine läuft sogar mit 10W40. Das füllt mir mein Händler ein, wenn ich nicht explizit darauf hinweise, dass ich 15W50 haben möchte. Wenn ich den Ölwechsel selbst mache, nehme ich aber auch das 15W50. Ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken machen. Eine Saison fahren und dann wieder auf das bevorzugte, bzw. empfohlene Öl wechseln.
 

AKausSbeiHH

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Juni 2014
Beiträge
26
Bewertungen
5
Punkte
53
Alter
49
Standort
Hamburg
Modelljahr
2014
Ok,
kann es Probleme mit der Kupplung geben, da
es im kalten Zustand flüssiger ist???
 

BlackTape

Blümchens Schatten
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
885
Bewertungen
271
Punkte
513
Alter
44
Standort
Fürstenfeldbruck
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Kann sein, dass sie rutscht. Dann kannst du immer noch wechseln.

Solltest du allerdings jetzt bereits schlaflose Nächte haben, würde ich an deiner Stelle auf die 50 Euro pfeifen und einen weiteren Ölwechsel durchführen...

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
2.639
Bewertungen
1.090
Punkte
613
Alter
56
Standort
Recklinghausen
Modell
F800GS
Modelljahr
2011
sollte kein Problem machen die von dir verwendete Viskosität schließt die vorgesehene ein.
Ansonsten gebe ich BlackTape recht.
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
4.997
Bewertungen
1.464
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016

AnKar

Mitglied
Mitglied seit
10 August 2019
Beiträge
166
Bewertungen
49
Punkte
28
Alter
49
Standort
Honovere
Modell
F700GS
Modelljahr
2018
Solange die API stimmt, würde ich mir da keine Gedanken machen.
Also, drin lassen.
 

Credo

Mitglied
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
136
Bewertungen
56
Punkte
28
Standort
Münsterland
Modelljahr
2013
Öl ich könnte jetzt Chips und Cola holen und weiter dem Glaubenskrieg lauschen aber...

lass drin
 

Credo

Mitglied
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
136
Bewertungen
56
Punkte
28
Standort
Münsterland
Modelljahr
2013
Und jetzt etwas ausführlicher von mir ;-)

Was ist Viskosität?
Viskosität ist die Eigenschaft einer Flüssigkeit, ihrer Verformung einen Widerstand entgegenzusetzen. Öl hat eine hohe Viskosität, wenn es zähflüssig ist (im kalten Zustand), eine niedrige, wenn es dünnflüssig ist (im heißen Zustand). Die Problematik: Motoröle müssen beim Kaltstart dünn genug sein, um schnell an alle wichtigen Stellen im Motor zu gelangen und bei heißgefahrenem Motor immer noch dick genug, damit der Schmierfilm nicht reißt.

Was bedeutet die API-Angabe auf der Ölflasche?
Das American Petroleum Institute (kurz "API") teilt das Öl nach Qualitätsklassen ein. Der erste Buchstabe ist bei Ottomotoren ein S, der zweite sollte ein E, F oder G sein - je höher, desto besser. Allerdings ist die API eine Auto-Norm, und selbst Billigöle erfüllen oft schon API SE oder SF.Sind synthetische Öle besser als Mineralöle?
Nicht grundsätzlich. Ein hervorragendes Mineralöl kann mehr als ein mittelprächtiges Synthetiköl leisten. Hochwertige Synthetiköle sind Mineralölen aber klar überlegen, sie sind thermisch belastbarer, altern weniger und sorgen für sauberere Motoren.
Welches Öl taugt für welchen Fahrer?
Mit hochwertigen Mineralölen sind alle "Normalfahrer" gut bedient, deren Motoren zwar auf Temperatur kommen, aber nicht ständig am Limit bewegt werden. Bestes Beispiel: der typische Tourer. "Randgruppen" wie Wenigfahrer mit häufigem Kaltstart- und Kurzstreckenbetrieb sowie Sportfahrer sind mit hochwertigen Synthetikölen besser bedient.
Können Mineralöle mit synthetischen Ölen gemischt werden?
Ja, alle Motorenöle sind untereinander mischbar, egal, ob Mineral- oder Synthetiköle.
Sollte ein neues Motorrad von Anfang an mit synthetischem Öl betrieben werden?
Nein, die ersten 2000 Kilometer sollte zwingend ein Mineralöl verwendet werden, denn in dieser "Einfahrzeit" müssen sich alle bewegten Teile einander anpassen, und dieser gewünschte Verschleiß klappt mit Mineralöl besser.
Was ist zu beachten, wenn ein Motor von Mineral- auf Synthetiköl umgestellt werden soll?
Der Ölverbrauch kann anfangs etwas höher liegen. Das Synthetiköl kann Stoffe lösen und sollte daher nach der Erstbefüllung nur zwei Drittel des vorgeschriebenen Wechselintervalls laufen.
Sind die neuen 0W-Öle für Motorräder sinnvoll?
Nein, denn sie stecken voller "Friction Modifiers", das sind Additive, die im Automotor die Reibung reduzieren, beim Motorrad aber speziell bei älteren Motorenkonstruktionen die Kupplung durchrutschen lassen können. Ausnahme: ein spezielles Motorradöl wie Bel-Ray 0W 40. Aber auch das macht nur bei sehr niedrigen Temperaturen Sinn.
Altert Öl während der Winterpause?
Jein, natürlich altert jedes Öl, das mit Sauerstoff in Berührung kommt, aber bis zu einem Jahr Standzeit hat ein frisches Öl keine Probleme. Der Ölwechsel kann daher ruhig vor der Winterpause durchgeführt werden.

Muß bei jedem Ölwechsel auch der Ölfilter getauscht werden?
Unbedingt, denn im Filter verbleibt immer ein Rest Altöl, der beim Nichtwechsel sofort die Qualität des frischen Öls reduzieren würde.
Was ist sonst noch beim Ölwechsel zu beachten?
Immer einen neuen Dichtring für die Ablaßschraube nehmen, Filter nicht zu stark anknallen (handfest), nach dem Auffüllen kurz laufenlassen und nochmals kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen (Filter läuft voll, Ölstand sinkt).Müssen moderne Motoren immer noch warmgefahren werden?
Ja, Motoröl "arbeitet" erst ab zirka 50 Grad Celsius, und das Laufspiel der Mechanik hat erst bei Betriebstemperatur den richtigen Wert. Fünf Kilometer"Halbgas" sollten es mindestens sein.
Können Kupplungsprobleme mit der verwendeten Ölsorte zu tun haben?
Ja, doch speziell bei Synthetikölen bringt die Wahl eines anderen Synthetiköls meist wenig. Oft hilft aber das "Zurückrüsten" auf Mineralöl.

Sind Billigöle völlig tabu, oder taugen sie bei kurzen Wechselintervallen doch etwas?
Wer auch noch an der allerletzten Mark sparen muß, soll in Gottes Namen mit Kaufhaus- oder Baumarktöl fahren. Nach spätestens 2000 Kilometern ist aber ein Wechsel empfehlenswert. In jedem Fall muß die Ölqualität zumindest der Mindestanforderung des Fahrzeugherstellers (API-Klasse und Viskosität) entsprechen.
Sagt die Farbe des Öls etwas über die Qualität aus?
Nein, ganz im Gegenteil. Wenn ein Öl schnell dunkel wird, heißt das nur, daß es Fremdstoffe in der Schwebe hält - und genau das soll es auch.
Viskosität
Von der Viskosität hängt es ab, bei welchen Außentemperaturen ein Öl verwendet werden kann: ein 15 W 50-Öl zum Beispiel im Bereich von minus 20 bis plus 30 Grad.
 

Credo

Mitglied
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
136
Bewertungen
56
Punkte
28
Standort
Münsterland
Modelljahr
2013
Ich habe es schon in anderen Foren erlebt wo um Öl Glaubenskriege ausgebrochen sind daher meine Wortwahl. ;) Ob sich hier alle einig geblieben wären ich weiß es nicht aber schön wenn es so ist >>prima:<<
 
Oben Unten