• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Ganganzeige spinnt

casella

Neues Mitglied
Registriert
1 Oktober 2019
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Modelljahr
2010
Servus aus Bayern!
Hab mir ne gebrauchte Twin Bj. 2010 mit 10' km gekauft. Zunächst alles super auf den ersten 5' km, allerdings spinnt seit gestern die Ganganzeige. Ein Schema ist nicht erkennbar, mal zeigt sie gar nix, dann wieder die falschen Gänge, mal wechselt sie die Ganganzeige ohne dass ich schalte und manchmal, siehe da vor allem im sechsten zeigt sie den Gang auch richtig an, aber nicht lang, dann wechselt sie wieder.
Ist das bekannt und wie schafft man Abhilfe?
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Registriert
1 September 2013
Beiträge
2.348
Punkte Reaktionen
744
Punkte
533
Alter
55
Ort
Salzburg
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Da wird wohl der Gangsensor defekt sein.
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Registriert
10 September 2013
Beiträge
2.853
Punkte Reaktionen
1.292
Punkte
613
Alter
59
Ort
Recklinghausen
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2011
War auch mein erster Gedanke, hatte nicht jemand mal im alten Forum einen Wassereinbruch in besagten Sensor?

1569944463027.png

Das ist er.
Nach der Rep-Rom muss man nach dem Wechseln die Adaptionswerte zurücksetzen und ihn wieder anlernen.
Also nicht einfach ausbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lucy-Fahrer

Neues Mitglied
Registriert
10 April 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
3
Punkte
3
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2013
Wurde eventuell zwischenzeitlich das Ritzel gewechselt ?
 

Benno

Rolling Bones
Registriert
10 September 2013
Beiträge
5.591
Punkte Reaktionen
1.768
Punkte
413
Alter
60
Ort
Dülmen
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Das Problem mit dem gewechselten Ritzel betrifft die 700er, die gab es 2010 aber noch nicht.

Außerdem ist die Frage bereits ein halbes Jahr alt und der/die TE wurde nie wieder gesehen.
 

Lucy-Fahrer

Neues Mitglied
Registriert
10 April 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
3
Punkte
3
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2013
Hallo Benno

Hast Recht :peinlich::peinlich::peinlich:

Ziehe somit meine Antwort zurück :)
 

Benno

Rolling Bones
Registriert
10 September 2013
Beiträge
5.591
Punkte Reaktionen
1.768
Punkte
413
Alter
60
Ort
Dülmen
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Ist schon gut, dem nächsten wirds helfen, wenn er danach sucht.
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Registriert
20 März 2015
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
307
Punkte
313
Alter
55
Ort
Paderborn - Schloß Neuhaus
Website
www.fassbachs.de
Modell
  1. F650GS
  2. F800GS
Modelljahr
2015
War auch mein erster Gedanke, hatte nicht jemand mal im alten Forum einen Wassereinbruch in besagten Sensor?

Anhang anzeigen 14570

Das ist er.
Nach der Rep-Rom muss man nach dem Wechseln die Adaptionswerte zurücksetzen und ihn wieder anlernen.
Also nicht einfach ausbauen.

Moin Zusammen,
jetzt scheint es meine auch erwischt zu haben, daher hole ich den Thread mal wieder hoch.

Hat da jemand weitere Infos zu? Macht es Sinn, das Poti mal zu reinigen? Geht das konstruktiv überhaupt?
Wenn nicht, wie kann man die Adaptionswerte ohne Hilfe eines Freundlichen rücksetzen?
 

MABx

Mitglied
Registriert
11 November 2020
Beiträge
163
Punkte Reaktionen
103
Punkte
43
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2010
Hi,
das Zurücksetzen und wieder neu anlernen geht mit einem "GS-911" oder "Motoscan" + BT-Adapter.

Kannst auch erst mal den "Spinnenden" neu Anlernen und prüfen ob das reicht.

MABx
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Registriert
20 März 2015
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
307
Punkte
313
Alter
55
Ort
Paderborn - Schloß Neuhaus
Website
www.fassbachs.de
Modell
  1. F650GS
  2. F800GS
Modelljahr
2015
Heute habe ich mal das Teil demontiert. Mit reinigen ist da nicht viel (außer von außen ;-P).
Ich habe das Potentiometer mal ein wenig in der Sonne trocknen lassen und dann mal bei eingeschalteter Zündung mit nem Schraubendreher das Teil gedreht. Funktion sah so ganz gut aus. Also vermutlich könnte das mit neuen Adaptionswerten funktionieren.

Habe mir dann mal nen Adapterkabel für meinen ODBII Adapter bestellt. Mal schauen, ob das funktioniert.
Ich werde berichten,
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Registriert
20 März 2015
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
307
Punkte
313
Alter
55
Ort
Paderborn - Schloß Neuhaus
Website
www.fassbachs.de
Modell
  1. F650GS
  2. F800GS
Modelljahr
2015
So Kabel ist da, freie Motoscan Version erkennt meinen OBDII Adapter hält ihn aber nur für bedingt kompatibel. Na mal schauen.

Laut Motoscan Webseite benötigt man für das Rücksetzen der Adaptionswerte mindestens die Schrauberedition. Macht das Sinn? Oder besser die Pro? Wenn ja, wofür?

Eilt auf jeden Fall nicht. Nachdem das Potentiometer seine Zeit in der Sonne rumgebaumelt und ich es wieder eingebaut habe... nun was soll ich sagen: Die Ganganzeige löüft wieder einwandfrei.

Liebe Grüße
Herman

--
Ich habe heute leider keine Signatur für dich...
 

Fremdfahrer

"F(W)alter"
Registriert
6 April 2014
Beiträge
88
Punkte Reaktionen
62
Punkte
168
Alter
57
Ort
Donzdorf
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2014
Ist schon gut, dem nächsten wirds helfen, wenn er danach sucht.
Hallo Benno,
Mir hat die Diskussion sehr geholfen. Meine F800 hat zur Zeit dieselben Macken. Es ist bis jetzt erst zweimal aufgetreten. Aber während der Fahrt ist das schon etwas irritierend.
Ich wollte den Fehler eigentlich selber beheben, aber nun heißt das ab in die Werkstatt meines Vertrauens.
 
Oben Unten