• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

K 60 Plattfüße

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
1.547
Bewertungen
884
Punkte
113
Standort
dem Saarland
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2017
Einen guten Abend!

Im Frühling hatte ich einen Platten mit meiner XCountry. Hinten. So einen schleichenden, den man erst viel später entdeckt, wenn man gerade weg muss. Ein Nagel. Da der Mantel sowieso kurz vorm Ende war, gab es neuen Reifen mit Schlauch. Damit war ich vorm Urlaub genau 712 km unterwegs. Jetzt, nach dem Urlaub steht die XC in der Garage, platt. Ein Naaagel.

Das würde ich ja gerne als Zufall abtun, wenn da nicht folgendes gewesen wäre:
Vor ein paar Jahren bin ich mit meiner K60bereiften KLR 250 in einem Sommer zweimal liegen geblieben. Ja, jeweils ein Nagel. Mit einer Single-F hatte ich in den Corbières einen Platten. Nagel im K60.

Die Nägel saßen bei der XC und bei der KLR immer in einem Profilblock.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem K60 als Nagelsammler? Oder alles nur Zufall?
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
757
Bewertungen
301
Punkte
313
Alter
54
Standort
Paderborn - Schloß Neuhaus
Website
www.fassbachs.de
Modell
  1. F650GS
  2. F800GS
Modelljahr
2015
Hmm, hatte ich mit meinen K60 nicht. Kann das an einer bestimmten Strecke oder Nachbarn liegen?

Liebe Grüße
Herman

--
Ich habe heute leider keine Signatur für dich...
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.460
Bewertungen
1.695
Punkte
413
Alter
60
Standort
Dülmen
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Wahrscheinlich waren alle Platten hinten, oder?

Das Vorderrad mit seinen Stollen wirbelt die Nägel auf und wirft sie vors Hinterrad.
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.475
Bewertungen
1.253
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2019
Ich habe viele Kilometer mit dem Scout zurückgelegt, hatte die Nägel aber immer nur im TKC80 (2X).

IMG_3462.JPG

P1020874.jpg
 

MABx

Mitglied
Mitglied seit
11 November 2020
Beiträge
101
Bewertungen
64
Punkte
28
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2010
Hallo Thomas,
wir hatten weder bei der XCo noch bei der F800GS oder 2 xR1200GS je einen Platten mit dem K60. Die Bandit eines Mitfahrers hatte es bei mehreren Touren auf 4 Platten geschaft. Einmal gleich 2x auf der gleichen Tour. Da waren immer Straßenreifen drauf.

MlG
MABx
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
1.547
Bewertungen
884
Punkte
113
Standort
dem Saarland
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2017
Hmmm...

Es waren halt immer längere Nägel und immer K60, immer hinten, immer im Profilblock. Und mit den betroffenen Mopeds war ich eher weniger unterwegs als mit den anderen. Sonst hatte ich in den letzten Jahren keinen Reifenschaden.

Nachbar schließe ich aus. Der hat bei uns Wegerecht und ist Dauerreinundrausfahrer, würde sich also eher selbst schaden.
Wahrscheinlich waren alle Platten hinten, oder?

Immer, ja!

Ich habe viele Kilometer mit dem Scout zurückgelegt, hatte die Nägel aber immer nur im TKC80 (2X).

IMG_3462.JPG
Genau SO
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
2.817
Bewertungen
1.280
Punkte
613
Alter
58
Standort
Recklinghausen
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2011
Ich fahre auch nur den K60 sollten inzwischen so um die 80tkm sein, hatte noch nie Probleme mit einem Platten.
So langsam mach ich mir Sorgen rein statistisch wäre ich bald mal dran.
 

MABx

Mitglied
Mitglied seit
11 November 2020
Beiträge
101
Bewertungen
64
Punkte
28
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2010
Hi Thomas,
vielen Dank, dass du alle Plattfüsse für uns bereits erledigt hast.

MlG
MABx
 

BlackTape

Blümchens Schatten
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
985
Bewertungen
310
Punkte
513
Alter
45
Standort
München
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2009
Nun, ich hatte auch schon eineinhalb Platte Reifen mit dem K60. Einmal eine Kabelschelle schön zwischen den Profilblöcken vorn und ein U-Hackerl hinten im Block, das ich rechtzeitig gesehen habe und ohne Schaden rausziehen konnte.

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.475
Bewertungen
1.253
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2019
Boarische Wikipedia meinte:
A U-Hakerl oda U-Hagal, aa Krampn, nennt ma an kloan U-feamign Hogn aus Metoi oda Papia.
A U-Hagal aus Metoi wead voa oim zum Befestign und Vabindn vawendt.
A U-Hagal aus Papia zum Schiassn mid an Gummibandl. Dazua wead a Gummibandl zwischn Daam und Zoagfinga gspannt und ois Zwuschl vawendt. As U-Hagal is nacha as Gschos. Des wead voa oim vo Buama und Beaschn so gnuzt.
 

petermmuc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 November 2013
Beiträge
52
Bewertungen
10
Punkte
58
Alter
58
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2009
Hallo,
also im K60 hatte ich auch schon eine Schraube im Hinterreifen. Zwar nicht mit der 800er aber mit der Transalp von Renate.
Gruß,
Peter
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
1.547
Bewertungen
884
Punkte
113
Standort
dem Saarland
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2017
Ich finde halt vier Platten durch Nägel oder Schrauben im gleichen Reifen gegenüber null Plattfüßen bei anderen Reifen, mit denen mehr auf unbefestigtem Terrain gefahren worden ist, schon erwähnenswert. Die mit Abstand am meisten Nichtasphaltkilometer in den nächsten Jahren hat der Scorpion Rally STR auf dem Buckel. Und das auf Korsika, Sardinien, wo jeder alles einfach rumliegen lässt, also auch Schrauben und Nägel...
 
Oben Unten