• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Nishua Enduro Carbon

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
876
Bewertungen
432
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
So, jetzt bekommt ihr noch meine Meinung zum Nishua Enduro Carbon Helm.
Da dürft ihr Euch beim @Hotzenplotz bedanken, da er danach fragte. Hast Du gut gesehen auf den Bildern ;)
Ich dachte dann, vielleicht interessiert es ja auch noch den Ein oder Anderen.
Vorweg, ich hab zum direkten Vergleich nur meine schwere 1770 g Nolan N104 Klappschüssel.
Es geht um den unschlagbar günstigen Carbon Helm von Nishua der damals bei Motorrad sehr gute Bewertungen, vor allem bei der Dämpfung, bekam. Ich habe ihn erst seit ein paar Tagen, deshalb hier meine ersten Erfahrungen.
Ich habe ihn vor allem wegen dem Gewicht gekauft. Das er so günstig ist wird auch gleich sichtbar.
Anders ausgedrückt, auch das geringe Gewicht mag dafür eine Rolle spielen. Die Visiermechanik ist eben primitiv hat ein paar Rastungen und gut. Sie funktioniert, ob sie das auf lange Dauer macht, wird sich zeigen. Das dann das Sonnendächle (schwäbisch) mit dem Visier zusammen primitiv arretiert ist, ist nur ein Aspekt der ja auch zum Gewicht einsparen eine Rolle spielt. Das Visier hat eine gut funktionierende Pinlock Scheibe, davon konnte ich mich heute bei 3°C und Graupel überzeugen.
Die Belüftung hat Vor und Nachteile. Ich habe den kleinen Windabweiser am Kinn eingebaut und das war auch gut so. Die Belüftung ist gut und man merkt innen den Luftzug ohne das dieser störend wird. Mit dem Nolan ging der Luftzug immer auf die Augen das ist beim Nishua nicht so. Er geht noch vor den Augen vorbei.
Leider kann die vordere Belüftung am Kinn nicht geschlossen werden. So könnte bei langen Fahrten und Dauerregen etwas Feuchtigkeit eintreten. Kommt auf Euren Luftzug (Scheibe) am Motorrad an. Die obere Lüftung vorne ist verschließbar. Alle Luftaustrittsöffnungen sind permanent offen. Bei kühleren Temperaturen ist es ratsam eine gute Sturmhaube zu tragen. Da der Helm gut gepolstert ist, reicht das aber dann auch.
Lautstärke. Er ist wesentlich leiser wie mein Nolan einen anderen Vergleich habe ich nicht.
Der Verschluss ist ein Doppel D Verschluss aus Titan. Ich bin ein alter Sack und kenne noch so etwas aus der Zeit vor den ratschen Verschlüssen. Aber keine Angst, man muss das nicht immer neu einfummeln. Der Riemen ist lang genug um ihn durch lösen vorne zu halten beim Aus und Einsteigen in den Helm. Wenn man drinn ist einfach zuzurren und den Druckknopf an der dafür vorgesehenen Stelle befestigen damit der Riemenüberfluss nicht im Wind flattert.
Bin bis jetzt erst mit maximal Tempo 120 Km/h gefahren, dabei verhält sich der Helm gut. Das kommt aber wieder aufs Fahrzeug an, bei mir hat es gepasst mit meinen Windschild.
Ein flattern des Sonnendächles, wie in manchen Berwertungen beschrieben, konnte ich noch nicht feststellen.
Der würde sich aber auch abmontieren lassen. Dabei ist ein Päckchen mit Blenden wenn man das Sonnendächle abmontiert und Ersatzbefestigungen.
Er ist aber Formbedingt etwas Seitenwind empfindlich und auch Verwirbelungen durch voraus fahrende Fahrzeuge (LKWs) werden mit einem Kopfschütteln belohnt.
Was mir wirklich fehlt ist die nicht vorhandene Sonnenblende (Sonnenvisier). Bei tief stehender Sonne bringt das Sonnendächle nichts mehr. Auch die grellen Reflektionen von der nassen Strasse können gefährlich werden. Aber das Fehlen trägt zur Gewichtsersparnis bei.
Hab noch keine Brille, darum kann ich dazu noch nichts sagen. Die kommt aber noch, spätestens vor dem nächsten Schotterabenteuer.
Würde ich den Helm wieder kaufen. Bis jetzt ja, aber nur bei einer Sparaktion. Die gab es letztens und vielleicht ist sie noch gültig. Überrascht hat mich, das auch solch einfache Konstruktionen gut funktionieren können, dabei Geld und Gewicht sparen ohne die Sicherhheit aufzugeben.
Wie lange, das wird sich noch zeigen.
Nishua_Seite_klein.JPGNishua_Gewicht_klein.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
995
Bewertungen
572
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Hallo Dieter!

Danke für deinen Bericht! Ich suche einen Sommerhelm. Momentan nutze ich dafür einen Schuberth J1.
Man sollte meinen, dass ein Jethelm eine luftige Angelegenheit ist. Der J1 ist aber auch bei kühlen
Temperaturen gut fahrbar und letztes Jahr im Sommer auf Sardinien habe ich drei Wespen gefangen,
weil ich das Visier voll öffnen musste, um genügend Luft zu bekommen. Nun gut, es sind nicht immer
35+ Grad. Aber deshalb habe ich über einen Crosshelm nachgedacht und bin dabei auf den Testbericht
in der Motorrad und damit auf den Nishua gestoßen. Die Bewertungen bei Tante Louise sind leider
größtenteils nicht zu gebrauchen, weshalb ich wirklich froh über deine Einschätzung bin, vor allem,
weil wir das gleiche Moped fahren.

Für mich klingt das so gut, dass ich in den nächsten Tagen mal zu Tante Louise fahren werde...
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
876
Bewertungen
432
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Hallo Thomas,
wobei ich ihn noch nicht bei 35 Grad gefahren bin.
Dann den Windabweiser am Kinn raus und das Visier ab und dafür eine Brille auf.
Dann hast Du aber wieder das Problem mit den Wespen.
Ich schätze bei 35 Grad und alles dicht ist auch der dann zu warm.
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
876
Bewertungen
432
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Danke Cora, den hatte ich nicht gesehen.
Sonst wäre das hier noch dazu gekommen.
Ich sehe aber das ich zum ähnlichen Schluss komme wie @Kroemec
Kann also nicht so verkehrt sein.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
995
Bewertungen
572
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Moin!

Gestern war ich mit Onkel Vigor bei Tante Louise und habe die Carbonmütze von Nishua mal genauer
unter die Lupe genommen. Eine freundliche Mitarbeiterin hatte wohl nix besseres zu tun und half mir
beim "zugeschaut und mitgebaut!". Zuerst mir und dann auch ihr ist aufgefallen, dass bei zwei von
fünf ausgestellten Helmen die Visierrastung sehr "labberig" war. Die Dame meinte, das wäre das Los
von Ausstellungshelmen. Ich meinte das nicht. Zuerst haben wir mal Visiere und Schirme hin und her
gebaut. Ergebnis: Das "labberig" blieb beim Helm. Klartext: Wir nahmen einen labberigen Helm und
haben nach und nach die Anbauteile eines stabilen Helms drangebaut. Die Visierhalterung blieb immer
"labberig". Hmmm... Schließlich hat die Gute noch drei Helme in Originalkartons aus dem Lager gezerrt,
von denen einer "labberig" war. Es war auch kein Zusammenhang zu der Helmgröße festzustellen.

Mein Fazit: Diesen Helm werde ich nicht online ordern! Ansonsten scheint der Helm es wert zu sein, im
Gebrauch getestet zu werden. Mal sehen, ob es zu Ostern nochmal Rabatz geben wird...
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
876
Bewertungen
432
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Hm, meins war nicht labberig, habs aber auch im Laden gekauft.
Ich würde ein Helm niemals ungesehen und ohne Aufsetzen online bestellen.
Obwohl auch das langsam schwierig wird.
 

Kroemec

Scotty (Board Ing.)
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
1.178
Bewertungen
493
Punkte
453
Alter
31
Standort
Lünen
Website
www.nextdestinationunknown.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2012
Johannes und Ich haben da auch kurz dran rumschrauben müssen. Bei uns lag das Visier nicht sauber an der Dichtung an und somit war auch die Rastung schlabbrig. Werft mal einen Blick auf den Mechanismus. Das lässt sich nicht Plug and Play anbauen. Seitdem aber keine Probleme. Sehr brillenfreundlich und für ne Sprechanlage ist auch Platz
 

andif62

Mitglied
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
93
Bewertungen
21
Punkte
8
Standort
Stuttgart
Modell
F800GS
Modelljahr
2017
Fahre den Nishua schon über ein Jahr. Natürlich ist ein Endurohelm immer ein Kompromiss. Die erste Visierstufe ist mir schon zu weit offen. Er ist mit Schirm etwas „flatteriger“ als ohne. Bin ihn auch schon ohne gefahren. Da ist er sehr stabil, allerdings vermisse ich dann die Sonnenblende umso mehr. Nach wie vor bin ich vom geringen Gewicht begeistert. Wie bereits gesagt, ist er auch für Brillenträger geeignet. Wenn man ihn als Brillenträger mit Crossbrille fahren möchte, wird die Auswahl klein, da der Gesichtsausschnitt deutlich kleiner als bei Crosshelmen ist. Ach ja..ich trage immer eine Sturmhaube aus Polyester (Coolmax) drunter. Dann gehen auch 35 Grad.
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:

panzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Februar 2015
Beiträge
492
Bewertungen
86
Punkte
78
Alter
53
Standort
Mönchengladbach
Modelljahr
2010
Mahlzeit, bei meinem war leider kein Windschutz, Kinn dabei. Gibt's das extra?
 

panzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Februar 2015
Beiträge
492
Bewertungen
86
Punkte
78
Alter
53
Standort
Mönchengladbach
Modelljahr
2010
War schon bei Louis, das Dingen ist erst in Wochen lieferbar, die haben mir dann einfach so einen mitgegeben . Top Service
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
876
Bewertungen
432
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Hm, bei Louis sollte man aufpassen das das Tütchen dabei ist. Da ist der Windschutz fürs Kinn drin und die Befestigungsblende fürs ohne Visier fahren und die Visierbefestigung als Ersatz. Also nicht einfach aus dem Regal ohne Tütchen nehmen. ;)
 

Klaus

Der Chef
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
3.541
Bewertungen
1.427
Punkte
583
Standort
Recklinghausen
Website
www.junkert-optometrie.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
ich hab mir vor 14 Tagen den
Nishua Enduro GT angeschafft
Ist aus Fieberglas mit Sonnenblende und Schirm wiegt komplett 1495 g also das gleiche wie mein alter Atai Tour x4 .
Der Helm ist einen Hauch lauter als der Arai aber wesentlich besser belüftet , was mir sehr entgegen kommt.
Den Kinnschutz hab ich entfernt .
Die Rastung des Visiers ist besser als beim Tour x aber an der 1 Rastung recht weit offen.
Was mich persönlich nicht sehr stört Da ich das Visier fast immer offen habe.
Der Einbau der Cardo Kommunikation war super einfach da der Helm gut vorbereitet ist.
Der Helm ist für Brillenträger gut geeignet.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach sehr gut.
219.99€ plus 29.99€ fürs Pinlock ist für einen Fieberglashelm völlig ok.

73AA7059-F6E4-465F-A10A-B7DA470E13A9.jpeg

F2185D76-F8CF-4D9E-8242-646FC6241283.jpeg

52EEF322-B36C-4F3B-B428-4166121C9FFE.jpeg

41F69CCC-DA15-4184-ACFC-F163FB8958F1.jpeg
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
876
Bewertungen
432
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Hab jetzt auch mein erwähntes Problem mit dem Sonnenschutz und fahren mit noch besserer "Belüftung" gelöst.
Zuerst hab ich eine Motocrossbrille versucht. Da diese aber fast den ganzen Ausschnitt des Helms einnahm, hab ich es wieder verworfen.
Bin durch Zufall auf die Uvex Schutzbrillen aufmerksam geworden.
Da diese "günstig" zu haben sind hab ich mir eine mit leichter Tönung zugelegt. UV Schutz haben die angeblich auch.
Ich muss sagen, es ist für mich die perfekte Lösung. Sonnenschutz ausreichend und durch die nur leichte Tönung steht man auch im Tunnel nicht im dunkeln.
Perfekte Belüftung ohne oder mit offenem Visier und Schutz vor Insekten oder Staub der Vorausfahrenden.
Die Brillen sehen so aus:

Kleiner Nachteil, wenn man schwitzt können sie mit der Zeit etwas rutschen, hält sich bei mir aber in Grenzen.
 

andif62

Mitglied
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
93
Bewertungen
21
Punkte
8
Standort
Stuttgart
Modell
F800GS
Modelljahr
2017
Hatte ihn damals auch ausprobiert. Allerdings hat er nicht so gut gepaßt wie der Carbon
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.232
Bewertungen
694
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Vor allem fehlt im ja leider der Gewichtsvorteil
 
Oben Unten