• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

F650GS Starten wenn Gang drin ist

ismail

Mitglied
Mitglied seit
21 September 2021
Beiträge
52
Bewertungen
16
Punkte
8
Standort
Winsen Luhe
Website
www.motorcu.de
Modell
  1. F650GS
Modelljahr
2012
Hi
wie ist es mit starten wenn gang drin ist
Mir ist aufgefallen dass meine moped nur im leerlauf anspringt
(springt auch mit gezogene kupplung nicht an)
stimmt da etwas nicht oder ist es bei allen so ?

Danke
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.580
Bewertungen
1.765
Punkte
413
Alter
60
Standort
Dülmen
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Da stimmt was nicht. Wahrscheinlich ist der Kupplungsschalter ohne Funktion.
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.580
Bewertungen
1.765
Punkte
413
Alter
60
Standort
Dülmen
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Schalter ausbauen, es ist ein kleiner Microschalter in der Armatur, und durchmessen.

Hast du evtl andere Hebel verbaut?
 

MABx

Mitglied
Mitglied seit
11 November 2020
Beiträge
158
Bewertungen
99
Punkte
28
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2010
Mit Motoscan lässt sich der Status alle relevanten Geber wie Seitenständer, Killschalter und Starttaste usw. abfragen, sodass man nicht lange rätseln oder gar basteln muss, um den Grund für die Startverweigerung zu erfahren.

Gelegentlich kann es sein, dass das Potentiometer für die Gangerkennung nicht richtig arbeitet, was neben der falschen Ganganzeige zur Folge hat, dass der Leerlauf nicht erkannt wird, sodass ein Starten dann nur noch mit gezogener Kupplung klappt.

Aber auch das kann man mit Motoscan oder GS-911 wieder einstellen.

Ohne ein solches Tool geht heute fast nichts mehr an den Motos, auch nicht an den über 10 Jahre alten K72 etc..

Ich fahre nie "ohne" auf eine Tour.

MABx
 

ismail

Mitglied
Mitglied seit
21 September 2021
Beiträge
52
Bewertungen
16
Punkte
8
Standort
Winsen Luhe
Website
www.motorcu.de
Modell
  1. F650GS
Modelljahr
2012
Hallo
(Teil war defekt glaube ich)
İch habe es ausgebaut
İn ausgebauten zustand gedrückt dann Sprang es an
Paarmal ein und aus

Hat immer wieder mal gehakt
Sobald ich es eingebaut habe ,ging gar nichts :))))
Hab neuen Schalter bestellt
 

Lille

Mitglied
Mitglied seit
29 Januar 2022
Beiträge
90
Bewertungen
67
Punkte
18
Standort
Rottweil
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2014
Interessant! :)

Ich war neulich bei einem Offroad-Training, und da macht eine große GS das gleiche Problem. Ist natürlich Mist!

Beim Anfahren am Berg - wo man das Motorrad mit der Hinterradbremse festhalten muss - abgewürgt. Also wieder in N schalten - aber wie? Rechten Fuß abstellen, Handbremse ziehen? Möppi ruscht rückwärts. Schnell wieder auf Fußbremse. Und nun? Der Trainer stand also neben dem Motorrad, und immer, wenn das Motorrad abgewürgt wurde - passierte an dem Steilhang ein paar Mal - musste der Strainer von Hand von 1 auf N schalten, Motor starten, dann von Hand wieder auf 1, nächster Anfahrversuch.
 

ismail

Mitglied
Mitglied seit
21 September 2021
Beiträge
52
Bewertungen
16
Punkte
8
Standort
Winsen Luhe
Website
www.motorcu.de
Modell
  1. F650GS
Modelljahr
2012
Interessant! :)

Ich war neulich bei einem Offroad-Training, und da macht eine große GS das gleiche Problem. Ist natürlich Mist!

Beim Anfahren am Berg - wo man das Motorrad mit der Hinterradbremse festhalten muss - abgewürgt. Also wieder in N schalten - aber wie? Rechten Fuß abstellen, Handbremse ziehen? Möppi ruscht rückwärts. Schnell wieder auf Fußbremse. Und nun? Der Trainer stand also neben dem Motorrad, und immer, wenn das Motorrad abgewürgt wurde - passierte an dem Steilhang ein paar Mal - musste der Strainer von Hand von 1 auf N schalten, Motor starten, dann von Hand wieder auf 1, nächster Anfahrversuch.
Hi
Naja hier in nähe von Hamburg haben wir zum glück keine berge :)

ich habe denn problem von Anfang an gehabt(seit 3 jahren)
Darum dachte ich ,bei BMW ist dass vielleicht so. :>Lach<::>Lach<::>Lach<:

Darum habe ich diese blöde frage hier gestellt

Gestern habe ich den teil eingebaut,und jetzt funktioniert es wie es so
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.580
Bewertungen
1.765
Punkte
413
Alter
60
Standort
Dülmen
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Bis jetzt waren deine Probleme gut nachvollziehbar.

Nur weiter so!
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.347
Bewertungen
744
Punkte
533
Alter
55
Standort
Salzburg
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Es gibt überhaupt keinen Grund, dass jemand eine Frage peinlich sein sollte.
Manchmal passiert es auch Experten, dass sie einem Denkfehler aufsitzen
 

Lille

Mitglied
Mitglied seit
29 Januar 2022
Beiträge
90
Bewertungen
67
Punkte
18
Standort
Rottweil
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2014
Naja hier in nähe von Hamburg haben wir zum glück keine berge :)

Dünen? Deiche? Harburger Berge? Holsteiner Schweiz? :>Lach<:


Das war konktret beim Offroad-Training und der Berg war auch nur aufgeschüttet ;) Dafür eben loser Untergrund.

1654844932605.png


PS - musste gerade an meinen Schwiegervater denken, der seinen FS anno Schießmichtot in Rellingen gemacht hat. Und dort immer vom "Anfahren am Berg" erzählt. Und ich so: ..---Frage???.....

"Der an der Kirche!" - Ähm.. da gibt es einen "Berg"? :>Lach<:
 

ThomasD

„Der Tüftler“
Mitglied seit
14 November 2013
Beiträge
1.174
Bewertungen
827
Punkte
363
Standort
Königswinter
Modelljahr
2013
Ich meine zu erinnern, dieses Problem an meiner ersten GS gehabt zu haben. Und ich meine, dass es der Schalter am Seitenständer war. Der arbeitet nicht einfach nur an/aus sondern es gibt zwei aktive Zustände. (und auch zwei Schaltkontakte. bzw. ein Wechsler.) Einer Seitenständer eingeklappt und einer ausgeklappt. Die Logik dahinter: man bekommt so für beide Positionen des Seitenständers eine verbindliche Aussage.
Bei meiner funktionierte der "eingeklappt" Modus nicht. D.h. die Steuerelektronik bekommt keine Information, dass der Seitenständer eingeklappt ist. Und unterbindet das starten. Wenn man den Seitenständer mit eingelegtem Gang ausklappt geht der Motor regulär aus. Sind ja zwei Schalter.
Bei meiner war der Kontakt mechanisch nicht in Ordnung, reinigen reichte.
Grüße, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

ismail

Mitglied
Mitglied seit
21 September 2021
Beiträge
52
Bewertungen
16
Punkte
8
Standort
Winsen Luhe
Website
www.motorcu.de
Modell
  1. F650GS
Modelljahr
2012
Dünen? Deiche? Harburger Berge? Holsteiner Schweiz? :>Lach<:


Das war konktret beim Offroad-Training und der Berg war auch nur aufgeschüttet ;) Dafür eben loser Untergrund.

Anhang anzeigen 17502


PS - musste gerade an meinen Schwiegervater denken, der seinen FS anno Schießmichtot in Rellingen gemacht hat. Und dort immer vom "Anfahren am Berg" erzählt. Und ich so: ..---Frage???.....

"Der an der Kirche!" - Ähm.. da gibt es einen "Berg"? :>Lach<:
Hallo
ich meinte richtge berge
keine künstlichhe
wir heisst so schön über Hamburger biker ?
Geradeaus fahrer (ist wirklich so)


Die braunschweiger Türkische Biker kollegen haben uns jedensfalls so genannt:>Lach<:
 

Lille

Mitglied
Mitglied seit
29 Januar 2022
Beiträge
90
Bewertungen
67
Punkte
18
Standort
Rottweil
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2014
Wir nennen das immer "Plattes Land kucken", wenn wir mal oben sind. Die Familie wohn in Schleswig-Holstein.
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.347
Bewertungen
744
Punkte
533
Alter
55
Standort
Salzburg
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Ich meine zu erinnern, dieses Problem an meiner ersten GS gehabt zu haben. Und ich meine, dass es der Schalter am Seitenständer war. Der arbeitet nicht einfach nur an/aus sondern es gibt zwei aktive Zustände. (und auch zwei Schaltkontakte. bzw. ein Wechsler.) Einer Seitenständer eingeklappt und einer ausgeklappt. Die Logik dahinter: man bekommt so für beide Positionen des Seitenständers eine verbindliche Aussage.
Bei meiner funktionierte der "eingeklappt" Modus nicht. D.h. die Steuerelektronik bekommt keine Information, dass der Seitenständer eingeklappt ist. Und unterbindet das starten. Wenn man den Seitenständer mit eingelegtem Gang ausklappt geht der Motor regulär aus. Sind ja zwei Schalter.
Bei meiner war der Kontakt mechanisch nicht in Ordnung, reinigen reichte.
Grüße, Thomas
Wenn der Seitenständer-Schalter nicht richtig funktioniert kannst du gar nicht mehr fahren, weil dann der Motor abgestellt wird sobald ein Gang eingelegt ist.
Für die Freischaltung des Starters bei eingelegtem Gang ist der Schalter am Kupplungshebel verantwortlich
 

ThomasD

„Der Tüftler“
Mitglied seit
14 November 2013
Beiträge
1.174
Bewertungen
827
Punkte
363
Standort
Königswinter
Modelljahr
2013
Wenn der Seitenständer-Schalter nicht richtig funktioniert kannst du gar nicht mehr fahren, weil dann der Motor abgestellt wird sobald ein Gang eingelegt ist.
Für die Freischaltung des Starters bei eingelegtem Gang ist der Schalter am Kupplungshebel verantwortlich
Hallo Wolfgang,
Zumindest an meiner GS habe ich das beschriebene Szenario vorgefunden (die Karre ging aus, wenn ich bei eingelegtem Gang den Seitenständer ausklappte und blieb still, wenn ich anschließend bei eingelegtem Gang und eingeklapptem Seitenständer und gezogener Kupplung starten wollte). Abhilfe verschaffte erst der Leerlauf.
Und zuhause habe ich den Schalter am Seitenständer repariert. Ich schwöre!

Mit den oben beschriebenen zwei Schaltzuständen wird das auch Iogisch. Erst wenn ein aktives Signal "Seitenständer ist eingeklappt" erkannt wird kommt der Kupplungskontakt ins Spiel. Natürlich alles nur bei eingelegtem Gang.
Grüße, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten