• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

F800GS Zündschloß / Zündschalter

k72-tr

Neues Mitglied
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Punkte
3
Standort
Trier
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Sind gestern von Schottland zurückgekommen. Sechs Fahrtage vor Ort; zwei Tage für die An- und Abreise über Amsterdam nach Newcastle. Die beiden letzten Tage hat es ziemlich geregnet. Ansonsten super Sonnenschein und fast 30° C. Wir konnten es kaum glauben.

Das, was dann kam auch nicht:

Gestern morgen auf der Fähre war, als wir Zugang zu den Parkdecks bekamen, am Motorrad das Licht an und das Cockpit beleuchtet (Schlüssel natürlich abgezogen :Eyeknips:). Batterie ziemlich leer; fremdstarten über ein anderes Motorrad.

Jetzt kommt es: Der laufende Motor läßt sich nicht über das Zündschloß ausschalten; nur Killschalter geht. Motor läuft selbst mit abgezogenem Zündschlüssel weiter. Zuhause dann die Batterie abgeklemmt. Für weitere Diagnosen und Recherchen hatte ich noch keine Zeit.

Danke für hints/comments?

Jörg
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.080
Bewertungen
1.532
Punkte
413
Alter
59
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Vermutlich Zündlichtschalter defekt (Unterteil des Zündschlosses).
 
W

WechselBiker

Guest
ich würde auf das startrelais tippen


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

k72-tr

Neues Mitglied
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Punkte
3
Standort
Trier
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Wenn ich den Motor über den Killschalter ausmache, diesen in Mittelstellung bringe, dann kann ich über den Startknopf wieder starten. Was ist der Zusammenhang mit dem Startrelais?

Ich werde das Zündschloß mal ausbauen und das Schalterteil abbauen.
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
2.686
Bewertungen
1.175
Punkte
613
Alter
57
Standort
Recklinghausen
Modell
F800GS
Modelljahr
2011
Hallo,
ich hänge mich mal an diesen Beitrag dran.
Weiß jemand was für ein Torx für die beiden Schrauben am Lenkschloß benötigt wird.
Das es sich um Sicherheitsschrauben mit Stift in der Mitte handelt weiß ich.
Ein Loch in den passenden Bit bekomme ich schon hinein.

Danke für die Hilfe.
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.080
Bewertungen
1.532
Punkte
413
Alter
59
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Da gab es mal was bei :Wer:?:

http://www.800gs.de/threads/zündschloss-austauschen.2631/page-2

Und ich meine mich erinnern zu können, dass mal jemand irgendwo was von fünf Flügeln geschrieben hat, Torx hat aber sechs. Mach doch mal ein Foto, dann kann ich bei meinen Spezialbits gerne mal gucken. Ansonsten baue ich bald die Spannungsversorgung für den 390er in Christianes GS ein, dann kann kann ich probieren, ob ich was passendes habe.
 

leonidis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Februar 2016
Beiträge
153
Bewertungen
54
Punkte
178
Alter
53
Standort
55743 Gerach
Modelljahr
2010
Sind keine Torx, jedenfalls nicht solche wie am Rest vom Motorrad, die Schrauben am Zündschloß haben nur 5 Zacken. Falls du ein Zündschloß zur Fehlersuche oder um einen Fehler im Zündschloß auszuschließen brauchst, hätte ich hier eines zum ausleihen oder verkaufen.Gruß, Knut
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
2.686
Bewertungen
1.175
Punkte
613
Alter
57
Standort
Recklinghausen
Modell
F800GS
Modelljahr
2011
So und ich habe mich heute mit der Schraube beschäftigt.
Ich konnte sie mit einer guten Wasserpumpenzange und Kunstoffschutzbacken lösen.
Die Schrauben sind mit sehr wenig Drehmoment angezogen.
Mich wundert das es 8.8 Schrauben mit Sonderkopfform sind.
Macht irgendwie wenig Sinn, wenn man die Schrauben ohne großen Aufwand mit der Zange lösen kann.
 

leonidis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Februar 2016
Beiträge
153
Bewertungen
54
Punkte
178
Alter
53
Standort
55743 Gerach
Modelljahr
2010
Ich hab sie auch mit ner Rohrzange gelöst, ohne Kunststoffbacken, mich aber nicht getraut so einen Frevel zu veröffentlichen;)
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.080
Bewertungen
1.532
Punkte
413
Alter
59
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Ich hab sie auch mit ner Rohrzange gelöst, ohne Kunststoffbacken, mich aber nicht getraut so einen Frevel zu veröffentlichen;)
Manchmal bedarf es etwas rüder Methoden, um ans Ziel zu kommen.

Im 2V-Forum ist der Fachbegriff dafür übrigens Strabolski-Zange. :Schrauber:
 

k72-tr

Neues Mitglied
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Punkte
3
Standort
Trier
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Ich hab mir den Torx beim örtlichen Freundlichen zum Rausdrehen ausgeliehen und die Schrauben jetzt mit der Rohrzange leicht angezogen. Hält.

Beim eigentlichen Problem bin ich insoweit weitergekommen, als das es nicht der Zündschalter ist. Der dort verbaute Mikro-Schalter schaltet einwandrei (spielfrei und exakt) und das Gehäuse (wo der Mikro-Schalter eingebaut ist) ist völlig trocken. Ich habe die Ringantenne getauscht, da im Display ab und an EWS aufgeleuchtet ist. Mal schauen, ob sich die Sache damit erledigt hat.:Optimist:
 

Bullet762

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
255
Bewertungen
67
Punkte
178
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Tach Zusammen,

hab mal in meiner kleinen Bit Kiste von KS tools gelunscht und da finde ich Passendes mit der Bezeichnung auf den Bits selber: CR-VTS10, ..., CR-VTS30, ..., CR-VT50
Vielleicht hilft das ja ein Stück weiter.
 

Anhänge:

k72-tr

Neues Mitglied
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Punkte
3
Standort
Trier
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Ich hab mir den Torx beim örtlichen Freundlichen zum Rausdrehen ausgeliehen und die Schrauben jetzt mit der Rohrzange leicht angezogen. Hält.

Beim eigentlichen Problem bin ich insoweit weitergekommen, als das es nicht der Zündschalter ist. Der dort verbaute Mikro-Schalter schaltet einwandrei (spielfrei und exakt) und das Gehäuse (wo der Mikro-Schalter eingebaut ist) ist völlig trocken. Ich habe die Ringantenne getauscht, da im Display ab und an EWS aufgeleuchtet ist. Mal schauen, ob sich die Sache damit erledigt hat.:Optimist:
Es war doch der Mikro-Schalter. Hat nicht mehr richtig geöffnet. Neuer (Standard)-Schalter und es geht wieder. Warum der mechanisch defekt war, konnte auch der beteiligte EMSR-Elektroniker nicht erklären. Zumindest äußerlich keinerlei Hinweise.
 
Oben Unten