• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Alpes-de-Haute-Provence 2020

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
944
Bewertungen
536
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Tjaaa... Und dann lag da noch eine Broschüre vom Tourismusbüro rum:
cadrans solaires - Sonnenuhren

Erst zum Ende hin habe ich mir das Faltblatt näher angesehen. Die Sonnenuhren konnte man alle in einen Kreis von ca. 50 km unterbringen. Die teilweise kleinsten Orte lagen abseits der großen Routen und somit war der Plan klar: Die fahren wir ab! Wir haben viele fröhlich winkende Menschen getroffen. Die Frage nach dem Weg hat mich in die Tiefen der französischen Dialekte geführt. Wir fanden in Lambruisse die Mairie nicht und da saß so ein älterer Mann in der typisch alltäglichen Tracht: blaue Baumwollhose und blaue Baumwolljacke, die Hände auf einen Stock gestützt. Zum Glück hat er in Richtung Mairie gezeigt. Weil verstanden habe ich trotz ordentlicher Französischkenntnisse NICHTS.

photo_2020-07-23_17-07-53.jpg

photo_2020-07-23_17-09-58.jpg

photo_2020-07-23_17-11-10.jpg

photo_2020-07-23_17-11-36.jpg

photo_2020-07-23_17-14-37.jpg

photo_2020-07-23_17-17-17.jpg

photo_2020-07-23_17-18-29.jpg

photo_2020-07-23_17-18-57.jpg

photo_2020-07-23_17-19-54.jpg

photo_2020-07-23_17-20-21.jpg

photo_2020-07-23_17-22-36.jpg

Das ist übrigens die Staumauer des Lac du Castillon und die größte Sonnenuhr (die gestrichelten Linien) der Welt!

photo_2020-07-23_17-23-13.jpg

photo_2020-07-23_17-27-17.jpg

photo_2020-07-23_17-27-47.jpg

photo_2020-07-23_17-29-07.jpg

Und das ist die Sonnenuhr an der Kathedrale von Senez, dem Ort, in dem wir gewohnt haben. Senez hat aktuell zwischen 100 und 200 Einwohnern und war aber einmal Bischhofssitz.


Die Schnitzeljagd hat uns sehr viel Spaß gemacht und uns in Ecken geführt, die wir ansonsten nie gesehen hätten. Schön war's!
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
944
Bewertungen
536
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Und weil es so schön war, noch ein paar Impressionen von unseren Wanderungen:

photo_2020-07-21_18-26-30.jpg

Zu einem Teich gehört auch

photo_2020-07-21_18-26-01.jpg

ein Frosch!

die gorges de Saint-Pierre:

photo_2020-07-19_20-22-58.jpg

photo_2020-08-01_14-52-20.jpg



Zwischendurch wollten wir die Einheimischen mal nach dem Weg fragen

photo_2020-07-19_20-41-56.jpg

Gesprächig waren die jetzt nicht und mussten dann auch recht schnell weg. Zum Glück ging es sowieso immer am Abhang lang!

photo_2020-08-01_14-52-32.jpg

Das Apolloprogramm ist hier noch voll im Gange:

photo_2020-07-19_18-45-39.jpg

Blutströpfchen:

photo_2020-07-19_20-44-36.jpg

Seidelbast:

photo_2020-07-19_20-16-42.jpg

Türkenbund steht dort wie hingeworfen

photo_2020-07-19_20-46-44.jpg

Tage später am Col d'Allos:

photo_2020-07-21_18-25-17.jpg

Steinmännchen und Champions:

photo_2020-07-21_17-21-30.jpg

photo_2020-08-01_14-58-19.jpg

Auto steht noch!

photo_2020-08-01_14-59-47.jpg

Murmels spielen noch!

So, das war's! Die Gegend ist zum Wandern und Motorradfahren erste Sahne. Wenn ich mir vorstelle, welche Massen sich um den Sellastock herum wälzen. Pfff... Es war sooo entspannt hier!

Und ganz zum Schluss noch dies:

photo_2020-07-23_21-41-58.jpg

Am letzten Abend haben wir dieses Eulchen (passte in meine Hand) gefunden. Wahrscheinlich war es etwas zu selbstbewusst, was das Fliegen angeht und saß dann mitten auf dem Dorfplatz. Wir haben ihn dann in eine Astgabel gesetzt. Dort ist er mehrfach wieder weg "geflattert". Beim dritten Mal war er wohl ausreichend ermüdet und hat seine Astgabel akzeptiert.

photo_2020-07-23_22-01-28.jpg

Die Einheimischen hat das übrigens nicht die Bohne interessiert. Es würden jedes Jahr Eulen vom Himmel fallen...
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
855
Bewertungen
424
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Schon wieder Berichte die aus einem das Fernweh hervor holen.
Das sind die Dinge die auch einen nicht mehr GS Fahrer dazu bringen hier zu verweilen.
 
Oben Unten