• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Demnächst muss ein neuer Helm her...

Bullet762

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
251
Bewertungen
63
Punkte
178
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Hallo ihr Lieben,

ich war letztens im Louisladen in Dresden und habe mal einen Helm probiert, da mein alter Schuberth sich so langsam auflöst.

Aus Erfahrung weiß ich, dass es eine XXL Version sein muss oder größer, je nach dem, wie die Bommel ausfällt.
Was soll ich sagen. Beim Versuch so einen Nexus (?) zu probieren, hab ich mir fast die Ohren abgerissen. Was für ein Schnulli.
Zur Bundeswehrzeit wurde mal Hutweite oder Größe 62 ermittelt.

Meine Frage richtet sich an die User, welche einen ähnlich großen Kopf auf dem Halse tragen. Was für einen Helm habt ihr bzw. könnt ihr empfehlen?
Ich frage, damit ich mir nicht jeden Helm im Laden auf die Rübe ziehen muss um festzustellen, dass es nicht klappen wird.
Es soll allerdings kein Schuberth mehr werden. Bei meinem Alten regnet es rein und die Insekten überleben den Einflug durch die Lüftung und krabbeln mir nervig auf der Glatze rum. Die Suche geht in Richtung Integral- und / oder Endurohelm.
Mir ist bewusst, dass Probe fahren und eigene Befindlichkeiten selber erledigt werden müssen. Mir reicht ein kleiner Input zur Marke und Version vom Helm mit einem Fazit, gut oder nicht empfehlenswert so in der Richtung.

Grüße, Heiko.
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.391
Bewertungen
1.147
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2008
Ja moin, hier spricht Größe 63/64.
Bei mir ist es zum zweiten mal ein Arai geworden, Tour X4 in XXL. Passt ausgezeichnet.
Shoei Hornet saß aber auch schon mal ganz gut. Gibts auch in XXL.
Nur auf den Style von Crosshelmen mit Visier muss man natürlich stehen, sonst isses nix.
 

orca

one world woman
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.125
Bewertungen
1.533
Punkte
563
Modelljahr
2014
Hallo Heiko,
mir passen immer wieder Shoei Helme. Der Einstieg ist sehr eng und auch meine Ohren werden schon mal gefaltet, aber der Sitz und Belüftungskomfort haben mich jeweils überzeugt. Leider passt mir Arai nicht. Den GT Air 2 gibt es jedenfalls auch in deiner Größe.
 

Bullet762

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
251
Bewertungen
63
Punkte
178
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Hallo Heiko,
mir passen immer wieder Shoei Helme. Der Einstieg ist sehr eng und auch meine Ohren werden schon mal gefaltet, aber der Sitz und Belüftungskomfort haben mich jeweils überzeugt. Leider passt mir Arai nicht. Den GT Air 2 gibt es jedenfalls auch in deiner Größe.
Hallo Cora,
Shoei hab ich auch einen. X Lite heißt der glaube ich. Mit dem hatte ich immer ein Problem direkt mittig auf der Stirn. Voll der Druckpunkt. Ging auf Kurzstrecke, sonst aber nicht. Werde den GT Air 2 mal probieren. Kommt auf die Liste.

Danke Cora, danke Freerk für die schnellen Antworten.
 

Andreas

Bastler
Mitglied seit
1 Mai 2019
Beiträge
64
Bewertungen
42
Punkte
218
Standort
Sankt Augustin
Modell
F850GS, andere Marke/Modell
Modelljahr
2019
Habe Kopfgröße „62“ und seit Jahren einen Shoei GT Air.
wenn ich heute neu kaufen müßte, tät ich den GT Air II aufsetzen.
Auch das komplett im Helm verschwindende Sena Headset ist bereits beim ersteren einfach klasse.
Noch ein Vorteil von Shoei:
Das Kopfpolster und die Wangenpolster gibt es als „Ersatzteil“ je Größe in 3 verschiedenen Dicken,
da kann man noch recht ordentlich Feinjustage betrieben
 

Mehrheit

Graue Eminenz
Mitglied seit
14 September 2013
Beiträge
1.964
Bewertungen
701
Punkte
263
Standort
53757 St. Augustin
Modell
F700GS
Modelljahr
2013
Nachzuerwähnen wäre allerdings, dass auch Du mit dem GT Air auch Fliegen fressen tust Schnee''
Ob das beim GT Air II auch so ist ?

LG Sylvia
 

Bullet762

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
251
Bewertungen
63
Punkte
178
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Nachzuerwähnen wäre allerdings, dass auch Du mit dem GT Air auch Fliegen fressen tust Schnee''
Ob das beim GT Air II auch so ist ?

LG Sylvia
Das Problem, dass ich Fliegen zwischen den Zähnen hatte, lag bei keinem meiner bisherigen Helme vor. Aber das krabbeln auf der Kopfhaut ...
 

Mehrheit

Graue Eminenz
Mitglied seit
14 September 2013
Beiträge
1.964
Bewertungen
701
Punkte
263
Standort
53757 St. Augustin
Modell
F700GS
Modelljahr
2013
Oh, da bin ich jetzt verunsichert, ob oben oder unten.....
....der Helm ist gerade Rtg Eifel unterwegs......später mehr ;)
 

Kroemec

Scotty (Board Ing.)
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
1.172
Bewertungen
489
Punkte
453
Alter
31
Standort
Lünen
Website
www.nextdestinationunknown.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2012
Ich war Anfang des Jahres auch auf der Suche nach einem neuen Helm. Ich dachte, dass nach 6 Jahren ein moderner Klapphelm auch etwas leichter und/oder mehr Comfort hätte. Ich meine die Technik entwickelt sich ja weiter.
Geendet hat es damit, dass ich noch verstörter war was meine Kopfgröße angeht und bleibe dann erstmal bei meinen alten Helmen.
 

Bullet762

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
251
Bewertungen
63
Punkte
178
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Hallo Zusammen.

Danke für die Antworten und Anregungen zum Thema.
Ich war noch bei dem ein oder anderen Zweiradhändler in der Helmabteilung, leider ohne Erfolg.
Dann hab ich im Netz den von Freerk empfohlenen Helm geordert. Shoei hab ich verworfen, weil ich damit trotz der XXL Größe Probleme habe, bei dem alten Helm.

Heute kam der Arai an! Bin gleich noch ne Runde gefahren und bin begeistert. Die Öffnung zum aufsetzen ist schon ganz schön eng. Aber es ist machbar und drinnen habe ich ordentlich Platz. Wahnsinn wie viel Luft da durchströmt! Das Sichtfeld ist ewig weit oder groß. Schade nur, dass keine Sonnenblende verbastelt wurde, dass wäre für mich das I - Tüpfelchen. Mal schauen wie sich meine Meinung so entwickelt, nach dem ersten Eindruck und in der nächsten Zeit beim handhaben. Ich denke Sonnenbrille und etwas in die Ohren werde ich jetzt öfter dabeihaben müssen...

Danke nochmal an alle Schreiber hier.
Heiko
 

obelixx

Mitglied
Mitglied seit
13 April 2019
Beiträge
52
Bewertungen
31
Punkte
18
Standort
südlich von H - aber nördlich von HI
Modell
F650GS
Modelljahr
2004
Apropos Druck auf der Stirn:

Wir haben schon mehrmals den Fall gehabt, das "der jeweilige Helm" auf der Stirn drückte, weil er zu groß war bzw. sich durch Polsterverschleiß geweitet hatte !
Hört sich komisch an, ist aber so ...

Nachdem ich Trödel mit meinem alten C3 bekam (nach längeren Fahrten auf einem Moppet mit wenig Windschutz und teilweise höherer Geschwindigkeit bekam ich übele Kopfschmerzen ... es war ein schleichender Prozess und ich wußte nicht so recht, was mit der Mütze, oder mit mir los war), war nach dem Austausch des verschlissenen Futterteils war alles wieder ok.
Einen ähnlichen Fall hatte meine Frau bei ihrem Helm ... Austausch und alles war wieder gut.
Im Freundeskreis war ein (minimal) zu großer Helm gekauft worden ... Tausch gegen einen größeren brachte keine Besserung.
Der Tausch gegen das nächst kleinere Modell war dann (nach dem einfahren der Mütze) wieder von Erfolg gekrönt !

Ich gehe davon aus, dass ein nicht vollflächig anliegender Helm nur punktuell trägt und dadurch zu einer Drucküberlastung führt !
 
Oben Unten