• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Michelin Anakee 3

H

HansiWansi

Guest
Er ist nun reif zum Wechseln, deshalb kurz mein Fazit.

Sehr gute Laufleistung. Bei mir waren es 7000 Km. Bei gemäßigter Fahrweise sollten weit über 10.000Km drin sein.
Gutes Gefühl bei Nässe.
Im Kurvenrausch in den Bergen hätte ich mir oft mehr Agilität gewünscht.
Auch bei abgefahrenen Reifen zeigte der Anakee 3 immer noch einen exzellenten Geradeaus Lauf.
 

Bubbel

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
525
Bewertungen
160
Punkte
543
Standort
47057 Duisburg
Website
www.knieza.de
Modelljahr
2018
Hab den auf der neuen 1200er ADV drauf und nun kommt er nach 9000km runter.
Habe wieder den Anakee 3 bestellt, weil ich sehr zufrieden damit bin
 

metlet257

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 März 2014
Beiträge
54
Bewertungen
16
Punkte
58
Alter
62
Standort
Graz-Umgebung
Modelljahr
2011
Eigendlich kein Schlechter Reifen wäre er nicht so steif , der Reifendienst hatte schon beim Montieren auf der 21 Zoll Felge Schwierigkeiten , dann erst beim herunternehmen zu dritt haben sie zwei Stunden gebraucht bis sie ihn runter hatten , ich kann auch Reifen Montieren und habe mitgeholfen

fast hätten sie mir die Felge ruiniert , das Felgenband wurde zerissen , natürlich hatte es kein BMW Händler lagernd

an sich wäre ich mit dem Reifen sonst zufrieden gewesen , trotzdem ich tu mir das nicht mehr an , habe jetzt den Conti Trail Attack2 drauf , rein Subjektiv ist er Handlicher und hat mehr Haftungsvermögen , keine Aufstellneigung und das ABS spricht später an , der Reifen lässt sich leicht Montieren den bekomme ich auch alleine in der Pampa runter

Gruss Franz
 

Christian_GE

Berichterstatter
Mitglied seit
1 Oktober 2013
Beiträge
957
Bewertungen
202
Punkte
363
Alter
50
Standort
Ruhrrevier
Website
www.förmchendiebe.de
der Reifen lässt sich leicht Montieren den bekomme ich auch alleine in der Pampa runter
Gruss Franz
das mußt du mir mal erklären, aber in einem anderen Fred,
wieso DU den Reifen in der Pampa abziehen mußt?

Machst du soviele km an einem Stück, daß du unterwegs mal wechseln mußt?

Ich fahre seit 1996 Motorräder mit Schlauch, einen Platten hatte ich noch nie
und wenn, dann wäre ein Händler in der Nähe gewesen.

Warum also? >oXo<
 

metlet257

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 März 2014
Beiträge
54
Bewertungen
16
Punkte
58
Alter
62
Standort
Graz-Umgebung
Modelljahr
2011
ich weiss nicht welchen Fred du meinst , am besten ich antworte hier , ich hatte vor längerer Zeit an einer Enduro zweimal einen Platten und kein Werkzeug bzw. Flickzeug mit und mußte die stehenlassen

ok nun bin ich aber im Frühjahr und Herbst sehr oft in den Abgelegenen Ecken (Pampa) Sloweniens unterwegs , so habe ich das notwentige Werkzeug und zwei Schläuche immer mit, um im Notfall den Schlauch zu wechseln oder zu Flicken , die Schläuche deshalb weil ich auch schon einen Riss neben dem Ventiel hatte und geht dann mit Flicken nichts mehr , meist muß ich am Nächsten Tag wieder Arbeiten , so das ich mit selber Wechseln am schnellsten wieder weiterkomme , ob und wann dann dort in der Pampa ein Pannendienst kommt weiss ich nicht und lange Warten kann ich auch nicht , womöglich bringt der das Motorrad zum nächsten Reifenhändler oder Werkstatt ,am Sonntag ist die dann zu ,dann müßte ich das Motorrad unten lassen und irgendwie nach Hause kommen

da wechsle ich den Schlauch lieber selber



Gruss Franz
 
H

HansiWansi

Guest
Die steife Karkasse beim montieren kann ich bestätigen.
Für selbst Montage ein NoGo>:-->> Bei der Montage war ich 4 Stunden beschäftigt. Ich werde die Felge vor der Demontage in die Sauna stecken:appl:

Für alle anderen ist eine steife Karkasse nur von Vorteil.

Nachtrag:
Ohne die Sauna hätte ich die alten Schlappen nie runter bekommen
Demontage Anakee 5 Stunden:confused: Montage neuer Metzeler 30 Minuten:appl:
Reifensauna.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FrauAntje

Forums Queen Mum
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
3.149
Bewertungen
745
Punkte
613
Standort
Duisburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2017
Ich bekomme den Anakee 3 am Mittwoch. Bin mal gespannt, wie er sich fährt. In den vergangenen Jahren hatte ich ja immer den Heidenau drauf, werde aber aufgrund einer Empfehlung mal wechseln.
 

YM46Mike

The Doctor´s admirer
Mitglied seit
13 September 2013
Beiträge
549
Bewertungen
449
Punkte
513
Alter
58
Standort
53913 Swisttal
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
@Tina: Habe mir den Anakee 3 vor 2 Wochen aufziehen lassen! Für die Alpentour! Da der Scout ja am GroßGlöckner nach einem Tag fast hin war.

Jetzt nach einer Woche Alpen, bin ich mit dem Reifen sehr zufrieden! Kurven und Kehren nimmt er supi- auch wenns nass ist. Richtigen Regen hatten wir nicht, aber bei Nieselregen auf den Pässen der Alpen hat ein mich nicht im Stich gelassen. Fahren BAB - VollePulle mit Koffer, Topcase und Gepäckrolle kein Problem!
Rückfahrt am Samstag war ein Erlebnis: Almabtrieb im Allgäu!! -Die Straßen waren voller Bauernglatteis! da wurde es auch mit dem A 3 sehr rutschig - smile!

Nach über 4000km kaum Verschleiß! nur die kleinen Pfeile am Reifenrand sind verschwunden.
Auf Schotter war er nicht so gut wie der Scout.
Beide Daumen hoch :Optimist: :Optimist: sage ich!: dirt-Bike:

Bikergruß Mike
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.215
Bewertungen
681
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Jetzt nach einer Woche Alpen, .... .... Richtigen Regen hatten wir nicht, ...
Du warst jetzt eine Woche in den Alpen und hattest keinen richtigen Regen? :)

Ich hatte vor dem aktuellen Satz auch den Anakee, aber mir hat er nicht so gut gefallen.
 
H

HansiWansi

Guest
bei flottem Fahrstil würde ich auch eher zum Tourance Next greifen.
Der kann bei der Laufleistung nicht mithalten, Punktet jedoch beim Grip und Handling.
Das gilt für Nass und Trocken.
 

FrauAntje

Forums Queen Mum
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
3.149
Bewertungen
745
Punkte
613
Standort
Duisburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2017
So flott bin ich ja eh nicht unterwegs. Mein erster Eindruck gibt noch nicht viel her. Auf der Autobahn sucht er sich gerne die Spurrillen, aber das bekommt man schnell in den Griff. Trockene Wiese mit etwas trockenem Lehmboden bergauf war kein Problem. Die nächste größere Fahrt wird am 03.10. in den Harz gehen und da lasse ich mich mal überraschen.
 

Helico

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Juli 2014
Beiträge
101
Bewertungen
21
Punkte
68
Alter
56
Modell
F800GS ADV
Modelljahr
2013
Habe zwei neue montieren lassen; mit Schlauch. Hab für alles dem Freundlichen 340 überwiesen.

Gruß

Helico
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
904
Bewertungen
498
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Moin!

Ich komme gerade von einer 800 km-Vogesentour zurück. Montiert: Anakee 3.

Aber der Reihe nach:
Im Frühjahr habe ich mir eine F 700 gekauft. Montiert waren dort Anakee 3. Meine Frau als Sozia
hat sich damals beschwert, die Dinger würden fürchterlich singen und wären laut. Beides konnte
ich nicht widerlegen und so kamen nach knapp 3000 km Metzeler Tourance next drauf.
Da die Michelin noch gut waren, habe ich die damals zu Seite gelegt. Man weiss ja nie.
Vor einer Woche habe ich sie dann auf meine 650er Twin montiert, um sie jetzt in den Vogesen
und Anfang Oktober in den Corbières runter zu fahren. Man muss ja nix verschenken!

So sind wir dann am Freitagmorgen auf Richtung Vogesen: Die F 650 Twin, die Anakee und ich.
Die Anfahrt war bis auf das ständige monotone Singen in Ordnung. Dafür hatte ich ja Stöpsel
in den Ohren. Wegen montierter Koffer waren wir nicht zu flott unterwegs und ich hatte einen
guten Eindruck von den Anakee. Am Samstag musste ich das allerdings revidieren! Ich bin noch
nie (N I E ! ! !) so oft mit einem Reifen gerutscht. Damit man das einschätzen kann:
1. Mit dabei waren zwei Franzosen mit einer VTR und einer Hornet 900, die es gern mal fliegen lassen
2. Ich fahre so zwischen 15000 und 20000 km im Jahr und bislang über 70.000 km auf F-Twins gefahren,
alle auf Metzeler, erst Tourance EXP und später halt Next.
3. Die Straßen waren sauber und trocken. Ausser mir hatte keiner einen Rutscher.

Nach einiger "Übung" konnte ich die Rutscher provozieren. In jeder Spitzkehre: Gas auf und fluppp...
Leider macht sich das auch beim Bremsen bemerkbar. Mit dem Anakee regelt das ABS deutlich
früher als mit dem Tourance.

Mein Fazit: Jeder, der den Anakee für einen guten Reifen hält und damit keine Probleme hat, möge
den weiterfahren. Ich für meinen Teil werde als nächsten Reifen den Pirelli Scorpion Rally STR
probieren. Aber nur, weil ich einen etwas gröberen Reifen haben möchte. Ansonsten gäbe es auf
alle Fälle wieder einen Tourance next.

Man muss ja das Mehr an Haftung nicht ausnutzen. Aber die Frage, warum man deshalb den
schlechteren Reifen kauft, muss jeder für sich selbst beantworten. Nur weil einem der Bip besser
gefällt als der Elefant? Na ja...
 
Oben Unten