• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Batterie laden ohne Steckdose

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.027
Bewertungen
1.490
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
@Benno
Die Idee ist mir auch schon gekommen, aber laut Handbuch Zitat:

"Das Laden der angeklemmten Batterie direkt an den Batteriepolen kann zu Schäden an der Fahrzeugelektronik führen.
Zum Laden der Batterie über die Batteriepole, Batterie vorher abklemmen."

Dann kann ich sie auch direkt mit in den Keller nehmen :(
Vergiss es einfach. So lade ich meine Batterien schon seit Jahrzehnten und aktuell die F 650 GS, die F 800 GS und die R 100 R Mystic.

(Wenn du ganz sicher gehen willst von wegen Spannungsspitzen, steckst du erst den Stecker in die Steckdose am Mopped und schließt erst dann das Ladegerät an die 220V an. Dann gibts zumindest schon mal keinen Funkenschlag an der Steckdose am Mopped. Ist aber wirklich kein Problem.)
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
Achte aber beim Wechselrichter drauf, dass dieser nicht einfach nur Rechteckspannung, sondern mindestens Trapez oder am Besten Sinus ausgibt. Das org. BMW-LG hat meines Wissens einen konventionellen Trafo verbaut. Der kommt mit Rechteck nicht dauerhaft zurecht - kann zur Zerstörung führen.
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.212
Bewertungen
681
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Holger: Guck noch mal richtig. Ich habe auf Wolfgangs Einwurf mit dem Fremdstart reagiert (und ihn auch zitiert); da braucht es dicke Kabel.
Aber ich habe doch gar nichts von Fremdstarten geschrieben, sondern nur davon, das Starthilfepack anzuschließen und die Batterien sich ausgleichen lassen ;)
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
...immer wieder schön, wie man Beiträge totdiskutieren kann ;Qx>>X-)

/// für wen hat der Admin eigentlich diese schwulen Blinki-Herzchen in die Smilieliste gebaut??? :XHerzen: und das ? >Amigogirl;;
Dann brauchen wir aber noch ein Kuppel- und Flirtbereich
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.212
Bewertungen
681
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Speziell für Dich, alter Flirtmaster ;)
 

Schimmi

Nippelzwicker
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
2.231
Bewertungen
709
Punkte
563
Alter
52
Standort
Steinenbronn
Modell
F850GS
Modelljahr
2020
Sodele... Ich bin jetzt mal dazu gekommen mein BMW Ladegerät an meinen Wechselrichter drann zu hängen... So wie das aussieht, funktioniert das Ladegräte einwandfrei an einem Wechselrichter... :)

Liebe Grüße,
Jürgen
 

RedPunto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
342
Bewertungen
39
Punkte
78
Alter
57
Standort
41748 Viersen
Website
www.fromholt.de
Modelljahr
2013
Hallo Jürgen,

danke fürs ausprobieren, von welchem Hersteller ist dein Wechselrichter, damit ich Vergleichsmodell habe wegen der techn. Daten.

Es soll da einige Unterschiede in Bezug auf die Sinuswelle geben.
 

Schimmi

Nippelzwicker
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
2.231
Bewertungen
709
Punkte
563
Alter
52
Standort
Steinenbronn
Modell
F850GS
Modelljahr
2020
Das ist ein Thomson Powerinverter mit max. 130W... Ist irgend so ein Billigteil für wenig Euro...
Ich habe mal den Ausgang gemessen. Ist ein sauberes Rechtecksignal mit 50 Hz... Also unterste Kategorie...

Liebe Grüße,
Jürgen
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
dann aber bitte keine Geräte mit konvetionellen Trafo über längere Zeit betreiben... am besten gar nicht.
 
A

Anakee

Guest
Ich bin hier für meine Frage glaube ich richtig ....

Ich bin gewohnt meine Batterie im Winter auszubauen....habe ich auch gemacht...
(Nein.ich habe keine Steckdose, dort wo das Moped überwintert)

Nun habe ich gelesen...es soll beim Wieder-Einbau mit dem Bordcomputer zu Problemen kommen...ich hoffe das ist ein schlechter Witz...
das ich nach sagen wir mal .....wenn ich Sie im April 2014 frisch aufgeladen wieder einbaue...zum Händler muss ?

Stimmt das ....
 

FrauAntje

Forums Queen Mum
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
3.149
Bewertungen
745
Punkte
613
Standort
Duisburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2017
Wenn die Batterie 15 Minuten abgeklemmt war, steht bei meiner GS ständig der Servicehinweis. Und einmal war danach die Tankanzeige defekt.
 

RedPunto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
342
Bewertungen
39
Punkte
78
Alter
57
Standort
41748 Viersen
Website
www.fromholt.de
Modelljahr
2013
Könnte es funktionieren, wenn ich eine zusätzliche Bordsteckdose einbaue die mit einer Sicherung direkt an der Batterie hängt und ich mir ein kleines Solarpanel aufs Garagendach lege. Reicht das um die Batterie frisch zu halten.
 

Schimmi

Nippelzwicker
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
2.231
Bewertungen
709
Punkte
563
Alter
52
Standort
Steinenbronn
Modell
F850GS
Modelljahr
2020
Könnte es funktionieren, wenn ich eine zusätzliche Bordsteckdose einbaue die mit einer Sicherung direkt an der Batterie hängt und ich mir ein kleines Solarpanel aufs Garagendach lege. Reicht das um die Batterie frisch zu halten.
Ja, ich habe ein Solarpanel in meiner Dose, da ich diese auch oftmals wochenlange nicht bewege bzw. oft nur Kurzstrecke fahre, hält das die Batterie auch im Winter frisch. Seither hab ich damit wesentlich weniger Probleme... Allerdings ist das nix für "Schattenparker"... ;)


Edith mein, das gibt es auch mit mehr Leistung für mehr Geld:
http://www.elv.de/5w-solar-batterielader.html

Liebe Grüße,
Jürgen
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
Wenn man die Batterie abklemmt, dann verliert das Moped die Zeit und das Datum. Folglich kommt es zur Meldung "Service" Zeit kann man am Tacho einstellen, aber Datum geht nur mit Tester, Duonix oder GS911.

@Schimmi
Das hatte ich auch schon mal vor. Meine Karre zieht irgendwo Nebenstrom. Nach ein paar Wochen ist die Batt leer. Aber Solarzellen haben das Problem, dass die nur bei direkter Sonnenstrahlung Strom liefern. Diffuses Licht bringt nichts. Hab das Projekt wieder verworfen und klemme immer mal das LG an.
 
A

Anakee

Guest
...zum Stromziehen...hat mir ein guter Motorradfreund welcher seit 4 Jahren die 800er fährt, die Wegfahrsperre als Stromverbraucher benannt.
Ob das jetzt stimmt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Meine Alp und die v-Strom hatten auch eine Wegfahrsperre...und konnten Wochen-/Monate lang stehen und sprangen ohne Probleme an.

ggf. - sofern jemand auch noch eine Diebstahlwarnanlage hat...wird diese wahrscheinlich auch einen gewissen Strombedarf haben.

...finde es trotzdem krass, das ich mir gezwungener Maßen...jetzt zusätzlich eine Bordsteckdose oder ein taugliches Ladegerät kaufen muss....
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.212
Bewertungen
681
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wegfahrsperre bei ausgeschalteter Zündung Strom zieht.

Oder meinst Du die Alarmanlage?
 
A

Anakee

Guest
...ich meinte schon die Wegfahrsperre...aber ob das nun tatsächlich so ist, kann ich nicht sagen....
...bin zwar kein Techniker...aber auch nicht völlig technisch unversiert.... :Schrauber:
allerdings mit "Strom" habe ich so meine Probleme *augenroll* und mit Computer auch :PC_Mist:
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
85
Bewertungen
46
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Ich wecke hier mal einen abgestorbenen Thread zum Thema Laden ohne 230V-Anschluss.

Bei CONRAD im Regal steht folgendes:
VOLTCRAFT V-Charge 60 DC Modellbau-Multifunktionsladegerät 12 V 6 A LiPo, LiIon, LiFePO, LiHV, NiCd, NiMH, Blei
Bestell-Nr.: 1597950 - 62
zu 19,99

Man benötigt aber noch eine Spezialbuchse XT60U
Reely 1619401 Akku Buchse XT60U vergoldet 1 St.
Bestell-Nr.: 1619401 - 62
zu 0,99

und muss sich selbst Batteriepolklemmen anlöten, da es eigentlich zum Laden von vorkonfektionierten Akkus für Modellbau-Fahrzeugen gedacht ist.

Dann sollte es die gleiche Funktion erfüllen wie ein Robbegerät.
s. hier:

Gute Grüße,
freis
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.400
Bewertungen
1.165
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2008
Ein ähnliches System nutze ich auch seit geraumer Zeit, allerdings etwas modularer:
Eine alte 14Ah-Batterie speist einen DC-AC-Wandler, an dem wiederum ein konventionelles 3,7A Batterieladegerät hängt. Natürlich hat so ein Aufbau höhere Verluste. Aber ich hatte nun mal alle Teile da. Und zum Nachladen reicht es allemal.
 
Oben Unten