• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

GS310GS

andif62

Mitglied
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
155
Bewertungen
49
Punkte
28
Standort
Stuttgart
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2017
Nachdem heute mal wieder der Service für meine 800er fällig war,
habe ich gleich mal die Gelegenheit genutzt, mir ein Ersatzmaschine auszuleihen.
Nachdem meine Frau gerade dabei ist, ihren Führerschein zu machen,
fiel die Wahl auf eine G310GS als mögliche Alternative. Aktuell steht ja bereits eine Mash Five Hundred bereit.
Um es kurz zu machen: die kleine GS ist leider keine Alternative.
Zum einen ist die Sitzhöhe für einen sicheren Stand viel zu hoch.
Durch den erhöhten Beifahrersitz fehlt zudem das Aufsteigen schwer.
Viel schwerwiegender ist aber der Motor. Natürlich verbietet sich jeglicher Vergleich mit meiner großen GS.
Aber auch im Vergleich mit allen Maschinen, die ich die letzten 40 Jahre bewegt habe,
ist das einfach nur ein schwachbrüstiges Maschinchen, das über Drehzahl am Leben erhalten werden muß.
Habe die Kiste gleich am Anfang mehrmals abgewürgt, bis ich endlich losfahren konnte. Unter 3000 U/min braucht man die Kupplung gar nicht loszulassen. Wenn sich einigermaßen etwas tun soll, schaltet man nicht unter 5000 U/min.
Bei 100 km/h liegen bereits 6000 Touren an. Das bei einer Geräuschkulisse, bei der ich bei jeder anderen Maschine sofort an den Randstreifen gefahren wäre, um den Motor auf irgendwelche Lagerschäden abzuhören
Meine selige Honda XL250K4 Baujahr 78 hatte einen besseren Sound und deutlich mehr Punch.
Vor ein paar Jahren bin ich mal eine alte F650 („Funduro“) probegefahren, die zwar unter 3000 U/min in höheren Gängen „gehackt“ hat,
ansonsten aber gut im Saft stand. Mit dieser Neuauflage einer kleinen GS tut sich BMW m.E. keinen Gefallen
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.465
Bewertungen
1.242
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2019
Ist alles nicht mehr so einfach. Ein Unterschied zu deinen Vergleichsmodellen wird sicher der niedrigere Verbrauch sein.
 

andif62

Mitglied
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
155
Bewertungen
49
Punkte
28
Standort
Stuttgart
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2017
Kann man so nicht sagen. Die XL lag auch zwischen 3 und 4 Litern
 

Mehrheit

Graue Eminenz
Mitglied seit
14 September 2013
Beiträge
2.159
Bewertungen
777
Punkte
263
Standort
53757 St. Augustin
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2013
Da gabs schon einen Faden zu:
G310GS

Bin die auch mal Probegefahren und stimme in allen Aussagen dem Threadstarter andif62 zu :)
LG Sylvia
 

andif62

Mitglied
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
155
Bewertungen
49
Punkte
28
Standort
Stuttgart
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2017
Danke dir für den Hinweis, auch wenn’s in dem Thread manchmal um alles Mögliche andere ging…
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
730
Bewertungen
287
Punkte
313
Alter
54
Standort
Paderborn - Schloß Neuhaus
Website
www.fassbachs.de
Modell
  1. F650GS
  2. F800GS
Modelljahr
2015
Viel schwerwiegender ist aber der Motor. Natürlich verbietet sich jeglicher Vergleich mit meiner großen GS.
Aber auch im Vergleich mit allen Maschinen, die ich die letzten 40 Jahre bewegt habe,
ist das einfach nur ein schwachbrüstiges Maschinchen, das über Drehzahl am Leben erhalten werden muß.
Habe die Kiste gleich am Anfang mehrmals abgewürgt, bis ich endlich losfahren konnte. Unter 3000 U/min braucht man die Kupplung gar nicht loszulassen. Wenn sich einigermaßen etwas tun soll, schaltet man nicht unter 5000 U/min.
Bei 100 km/h liegen bereits 6000 Touren an.

Das passt zu meinen Eindrücken, die ich auf ner Werkstattersatzmaschine gemacht habe.

Liebe Grüße
Herman

--
Ich habe heute leider keine Signatur für dich...
 

andif62

Mitglied
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
155
Bewertungen
49
Punkte
28
Standort
Stuttgart
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2017
Meine 800er hat sogar eine hohe Sitzbank von TT montiert.
Es ging um eine Alternative für meine Frau.
 
Oben Unten