• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Neue Antriebskette

Jens aus OWL

Neues Mitglied
Registriert
18 Dezember 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2014
Demnächst ist ein neuer Kettensatz fällig, hat schon wer Erfahrung sammeln können mit der wartungsfreien Kette von Regina ( nicht die Nachbarin )?
Gruß, Jens
 

MartinG

Mitglied
Registriert
18 Juli 2022
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
5
Punkte
8
Alter
64
Ort
Burghausen
Modell
  1. F700GS
Modelljahr
2015
Erfahrung keine. Aber ich finde den Preis schon heftig, z.B. hier. Kann man aber erst wirklich einschätzen, wenn man die Laufleistung der Kette wüsste.
 

obelixx

Mitglied
Registriert
13 April 2019
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
157
Punkte
43
Ort
südlich von H - aber nördlich von HI
Modell
  1. F800GS ADV
Modelljahr
2017
Die Erfahrung habe ich noch nicht gesammelt, weil mir dieser Kettensatz einfach zu teuer ist.
Die zu erwartende Lebenserwartung liegt (angeblich soll der Kettensatz ca. 30tkm+ halten) bei dem, was wir auf unseren Moppets (mit Kettenöler) bisher auch erreicht haben ... und mit einem solchen Kettensatz:

Ich erwarte bei dem o.a. Satz mit der neuen REGINA-Kette, dass ähnlich wie bei unserem Einsatz, das meist das Ritzel der "Austauschauslöser" sein wird.
 

BlackTape

Blümchens Schatten
Registriert
10 September 2013
Beiträge
1.018
Punkte Reaktionen
322
Punkte
533
Alter
46
Ort
München
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2009
Ganz wartungsfrei ist die Reginakette laut Beschreibung ja auch nicht. Wäre mir persönlich das Geld nicht wert.

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Registriert
10 September 2013
Beiträge
2.863
Punkte Reaktionen
1.300
Punkte
613
Alter
59
Ort
Recklinghausen
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2011
Hallo,
unsere 800er hat jetzt knapp 70tkm weg. Nun bekommt sie den zweiten Kettensatz.
Habe allerdings auch einen Kettenöler verbaut.
 

derMaier

Neues Mitglied
Registriert
11 Oktober 2022
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
10
Punkte
3
Ort
Esslingen a.N.
Modell
  1. F800GS ADV
Modelljahr
2014
Der Varahannes hat mal die Regina getestet und war nicht überzeugt. Ich finde leider gerade den Link nicht, aber seine Meinung hat mich bis auf Weiteres davon abgebracht, über so eine Kette nachzudenken.

Edit: Habe noch einen Link gefunden, leider nicht zum Video, sondern nur zu Hannes' Notizen. Da kann man sehen, dass er die Regina-Kette ca. 22.000km gefahren ist https://www.varahannes.at/index_htm_files/Service und Teile.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Registriert
1 September 2013
Beiträge
2.369
Punkte Reaktionen
762
Punkte
533
Alter
55
Ort
Salzburg
Modell
  1. andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Der Varahannes hat mal die Regina getestet und war nicht überzeugt. Ich finde leider gerade den Link nicht, aber seine Meinung hat mich bis auf Weiteres davon abgebracht, über so eine Kette nachzudenken.

Edit: Habe noch einen Link gefunden, leider nicht zum Video, sondern nur zu Hannes' Notizen. Da kann man sehen, dass er die Regina-Kette ca. 22.000km gefahren ist https://www.varahannes.at/index_htm_files/Service und Teile.pdf
Allerdings hat er diesen "Test" im Auftrag eines Kettenöler-Herstellers gemacht ;)
 

obelixx

Mitglied
Registriert
13 April 2019
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
157
Punkte
43
Ort
südlich von H - aber nördlich von HI
Modell
  1. F800GS ADV
Modelljahr
2017
Ich werde erst einmal weiter "ölen", denn für die Preisdifferenz von ca. € 200,- ... 250,- kann ich mindestens zwei weitere Kettensätze kaufen.

Die erforderliche Menge Kettensägenöl habe ich mal auf ca. 0,5 - 1l / 100tkm veranschlagt und damit komme ich dann mit 3 Kettensätzen auf den Preis des neuen Luxusgutes !
 

Jörg

Neues Mitglied
Registriert
8 Januar 2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3
Alter
55
Ort
53783
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
12
Moin zusammen, für mich ist die Lebensdauer von der Zugfestigkeit abhänging, natürlich auch regelmäßiges säubern & Ölen.
Gerne gebe ich mehr Geld für eine höhere Zugfestigkeit aus und wenn der Satz eben 200€ -250€ und mehr kostet dann solls so sein...!

Ich habe damit auf lange Sicht sehr gute Erfahrung gemacht...
 

Anhänge

  • Zugfestigkeit-DID-Ketten-von-mykettenkit.pdf
    280 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

obelixx

Mitglied
Registriert
13 April 2019
Beiträge
326
Punkte Reaktionen
157
Punkte
43
Ort
südlich von H - aber nördlich von HI
Modell
  1. F800GS ADV
Modelljahr
2017
Und diese, deine Annahme ist technisch nicht ganz korrekt, bzw. nur ein Bruchteil des ganzen Ursachen-Sammelsuriums.

Und: Der von mir gepostete Kettensatz mit einer 5/8x5/16" - ZVMX-Kette kostet erst einmal nur bummlige € 153,20 , statt dem mit der VX3-Kette ( € 99,90) ... wenn ich mich nicht irre, sind das € 53,20 mehr.

Die angegebene Zugfestigkeit ist F= 4720N vs 4180N und die (wahrscheinlich) rechnerische Lebensdauer nach deinem Dokument wären 4000h vs 3600h .


Der Verschleiß der Kettenräder hat mehr, als nur die eine Ursache, die du nennst:
- Schnutzpartikel, die von der Kette über die Kettenräder "transportiert" werden, wirken durchaus abrasiv ... kann man nur durch eine Kapselung verhindern ...
- Die toleranzbedingen natürlich gegebene Geometrieabweichungen zwischen den Kettenrädern und der Kette (auch innerhalb der kette ist die Teilung nicht ideal genau) führen zu erhöhter Druckbelastung und damit zu Verschleiß an den Kettenrädern (meist ist das Ritzel stärker betroffen, weil es mehr Umläufe zurück legt).
- Werkstoffqualität der Kettenräder ...
- Und natürlich führt auch deine Grundannahme, über die Dehnung der Kette, zu "Teilungsschwankungen", die verschleißfördernd sind.
 

Jens aus OWL

Neues Mitglied
Registriert
18 Dezember 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2014
Okay,
so werde ich demnächst also mich nicht auf die Edelkette einlassen und dennoch nach einer Hochwertigen bei der Werkstatt fragen- oder hat da wer eine Empfelung?
 

mopedmike

Neues Mitglied
Registriert
3 Mai 2022
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Punkte
1
Modell
  1. F800GS
Modelljahr
2014
Ich habe schon auf verschiedenen Motorrädern Enuma Kettensätze mit Schraubschloss gefahren. Bisher gute Erfahrungen gesammelt.
Aktuell auf meiner F800Gs ENUMA 525MVXZ2. Sehr leichte Montage, dank Schraubschloss.
Gruß Micha
 
Oben Unten