• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Petition Staudurchfahrung für Motorradfahrer

Twinbob

Wichtiges Mitglied
Sollte das was da gefordert wird wirklich kommen (wovon ich kaum ausgehe, wegen der schon erwähnten Einwände), dann glaub ich ab sofort auch dass die Renten sicher sind. :D
Ich halte außerdem nix von solchen Petitionsportalen, die Teilnehmern die Möglichkeit der bürgerlichen Mitbestimmung vorgaukeln.
 
J

jowahoka

Guest
Keine Ahnung, ob es was bringt. Aber wo sind die Alternativen? Verkehrsminister werden ist auch nicht so ganz einfach.

Ich finde versuchen kann man es. Es kostet nix und tut auch nicht weh.
Wenn ich der selben Meinung bin, wie in einer Petition gefordert werde ich nicht denken "da mache ich nicht mit, weil es eh nix bringt". Gerade dann wird eben eh nix draus, weil das zu viele denken.
 

Twinbob

Wichtiges Mitglied
Keine Ahnung, ob es was bringt. Aber wo sind die Alternativen? Verkehrsminister werden ist auch nicht so ganz einfach.
Okay, ich kann also nicht teilnehmen oder alternativ Verkehrsminister werden? Siehst Du da die Welt nicht recht arg nur schwarz oder weiß? :D
Klar kann ich mitmachen, egal ob ich weiß dass es was bringt oder eben nicht. Das denken sich diese possierlichen Lemminge auch immer.

Meine Skepsis bezieht sich ja eigentlich auch mehr auf die Sache als auf die Open-Petition (wenngleich diese die Skepsis dennoch weiter unterstützt).
Ich glaube kaum, dass es in unserem hochregelementierten Staat (an dem wir Bürger mit Schuld tragen) eine weniger strikte Auslegung der Verkehrsregeln ausgerechnet für Moppeds geben wird.
Ich befürchte eher, dass die bisherige "Auge zudrücken" Sichtweise der Rennleitung durch die erhöhte öffentliche Aufmerksamkeit sterben wird.
 
J

jowahoka

Guest
Nein, das hast Du falsch verstanden. Du kannst nur teilnehmen, oder Verkehrsminister werden, oder eine Alternative nennen wie Du sonst auf etwas aufmerksam machst was Du ändern willst. Schaufenster einschlagen, auf dem Marktplatz mit Benzin überschütten und anzünden, Geiseln nehmen, oder mit der Aufschrift "Freiheit für mein Moped" nackt beim nächsten Bayernspiel den Ribery anspringen. So wars gemeint.

Als Verkehrsminister teilnehmen geht jedenfalls nicht. Da redet der ja mit sich selbst. Das ist gegen die Regeln.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, bist Du ja eh nicht von der Sache überzeugt. Dann ist ja alles gut.
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Um noch mal auf das Thema zurück zu kommen:

Ich habe da (vor ein paar Wochen) auch mitgezeichnet. Auch wenn ich keine Erfahrung mit den Chancen solcher PEtitionen habe, glaube ich schon, das es zumindest einen Versuch wert ist.

Aktuell hat die Petition 113.865 Unterstützer in Deutschland und läuft noch 22 Tage. Also wer den Versuch auch unterstützen möchte.... ;<Brauenzwinker:<

Gruß
Torsten (Herman.TM)
 
Oben Unten