• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Vergleich Conti TrailAttack3 und Michelin Anakee III

AnKar

Mitglied
Mitglied seit
10 August 2019
Beiträge
169
Bewertungen
53
Punkte
28
Alter
49
Standort
Honovere
Modell
F700GS
Modelljahr
2018
Moin zusammen!

Gerade da und schon die ersten Fragen; hat Jemand den direkten Vergleich in Bezug auf Nasshaftung zwischen dem Conti TrailAttack3 und Michelin Anakee III und kann da mal ein wenig zu schreiben?

Vielen Dank!
Andreas
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
904
Bewertungen
498
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Moin!

Vielleicht hat bislang noch nie jemand beide Reifen nacheinander probiert. Ich auch nicht. Deshalb schildere ich
jetzt mal MEINE Erfahrungen mit dem Anakee III.

Als ich 2018 meine F 700 bekommen habe, war die mit Anakee III ausgerüstet. Die beste Sozia von allen hat angemerkt,
der Reifen würde jammern. Sie sagte tatsächlich: Jammern! Deshalb habe ich relativ zeitnah Tourance next aufziehen
lassen. Da ich jetzt nun ja ein sparsamer Mensch bin, brachte ich es nicht übers Herz, den Satz Michelin wegzuwerfen
und habe ihn auf die damals noch vorhandene F 650 Twin montiert. Dort hat er auch gesungen, allerdings meist ohne
Sozia als Publikum und mich hat's nicht sooo gestört.

Nun aber zum Knackpunkt: Im September war ich mit einer Truppe Franzosen in den Vogesen unterwegs. Das Wetter
war bescheiden und trockene Straßen waren die Ausnahme. Hier hat der Anakee alles dafür getan, mein Vertrauen in
diesen Reifen nachhaltig zu zerstören. So viele Rutscher wie bei dieser Tour hatte ich noch nie im Leben!
Die Beschaffenheit der Straße war relativ egal. Sobald sie feucht war, musste man extrem Vorsicht walten lassen.
Der von mir seit Jahren gefahrene Tourance next ist diesem Reifen um Längen überlegen!!!

Den Trail Attack kenne ich nur als IIer und fahre ihn auf meinem Honda-Single. Schon diesem Reifen ist Nässe ziemlich
egal und der IIIer ist sicherlich noch eine Hausnummer besser!

Fazit: Wenn der Michelin wider Erwarten besser sein sollte als der Conti, kann man den nicht fahren und ich würde den
Metzeler nehmen.... :cool:
 

AnKar

Mitglied
Mitglied seit
10 August 2019
Beiträge
169
Bewertungen
53
Punkte
28
Alter
49
Standort
Honovere
Modell
F700GS
Modelljahr
2018
Vielen Dank Hotzenplotz!

Hat mich in meinen bisherigen Vermutungen nur bestärkt.
 

thomasz

Mitglied
Mitglied seit
2 August 2019
Beiträge
47
Bewertungen
26
Punkte
18
Standort
SHG
Modell
F800GS
Modelljahr
2012
Moin,

die Aussagen von Hotzenplotz zum Anakee III kann ich bestätigen. Es war der mit Abstand schlechteste Reifen, den ich auf meiner 11GS gefahren habe. Da der Anakee II gut Kritiken hatte, habe ich den Nachfolger montiert. Der Hinterreifen heult wie ein Seehund, bei Nässe vermittelt er das Gefühl, dass die Haftumg gleich am Ende ist, und der Vorderreifen verhinderte jedes zielgenaue Einlenken, was für mich das nervigste war. Ich habe in Kurven nie den Steich getroffen, den ich fahren wollte. Und mit jedem Kilometer Verschleiß wurde es schlechter. Ich dachte schon, ich könne nicht mehr Motorradfahren.
Ich habe die Reifen dann lange vor Verschleißende durch Pirelli Scorpion Trail II ersetzt. Welch ein Unterschied! Das waren die besten Reifen, die ich bisher hatte. Traf wieder den Strich in der Kurve, beste Haftung trocken und nass, gut kontrollierbarer Grenzbereich, sofern man ihn im Alltag überhaupt erreicht. Diese Reifen habe ich jetzt auch auf der F800 GS. Trotz anderen Formats und Benutzung mit Schlauch funktionieren sie genauso gut .
Den ersten Tourance hatte ich damals auch mal auf der 11GS. Das war ebenfalls ein sehr guter Reifen.

Gruß
Thomas
 

Andreas

Bastler
Mitglied seit
1 Mai 2019
Beiträge
67
Bewertungen
46
Punkte
218
Standort
Sankt Augustin
Modell
F850GS, andere Marke/Modell
Modelljahr
2019
Halb off-topic :)
F850GS....
Der ab Werk montierte Anakee3 hatte eine Lebensdauer von 800 Km,
ab ca.70 Km/H war das "Geheule" so laut das ich den Motor nicht mehr gehört habe!
Im Trockenen war alles o.k. ... aber Mehr auch nicht.
Bei der Einfahrkontrolle hab ich dann (dank mangelhafter Lieferfähigkeit des CTA3) den Pirelli TrailAttak 2 montieren lassen...
eine andere Welt!
Keine komischen Geräusche und selbst bei Nässe schaffe ich es nicht das die Traktionskontrolle in "Street"-Modus irgndwie sicht/fühlbar anspricht..
 

AnKar

Mitglied
Mitglied seit
10 August 2019
Beiträge
169
Bewertungen
53
Punkte
28
Alter
49
Standort
Honovere
Modell
F700GS
Modelljahr
2018
Vielen Dank!

Also; ich fasse zusammen „alles ist besser als der Anakee 3!“
Da ich nicht Offroad fahre, suche ich was Richtung Sporttourer als Reifen.
Mal zügig fahren Kurven fahren , aber auch (dank Pendelei) Autobahn tauglich.

Ich höre mir gerne noch Ratschläge an.

VG
Andreas
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.215
Bewertungen
681
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Bei der Einfahrkontrolle hab ich dann (dank mangelhafter Lieferfähigkeit des CTA3) den Pirelli TrailAttak 2 montieren lassen...
Du meinst den Pirelli Scorpion Trail II, oder?
 

AnKar

Mitglied
Mitglied seit
10 August 2019
Beiträge
169
Bewertungen
53
Punkte
28
Alter
49
Standort
Honovere
Modell
F700GS
Modelljahr
2018
Ich hatte es irrtümlich in meinen Vorstellungsthread geschrieben, könnte hier aber besser hin passen;

So, immer noch im Weserbergland unterwegs, leider spielt heute das Wetter nicht so mit.
Der Anakee 3 ist mir beim Einlenken irgendwie zu ungenau. Keine Ahnung, derzeit macht mir der Reifen nicht so die Freude, mag auch Kopfsache sein.
Man kommt zwar schön um die Kurven, aber dennoch ist da noch rechts und links Respektstreifen vorhanden.
Vlt geht da bezüglich der Angststreifen auch nicht mehr, ich kann es noch nicht so richtig deuten.
Sachliche Kritik herzlich willkommen.






Der Metzeler Roadtec 01 hatte mir auf meiner Honda mehr Feedback gegeben, und dadurch mehr Handlungssicherheit.
 

thomasz

Mitglied
Mitglied seit
2 August 2019
Beiträge
47
Bewertungen
26
Punkte
18
Standort
SHG
Modell
F800GS
Modelljahr
2012
Moin Andreas,
das ungenaue Einlenken hatte ich auch (s. mein Beitrag #5 weiter oben). Es wird mit zunehmendem Verschleiß immer schlechter. Die Streifen kann man wegfahren, zumindest war das auf der 11GS mit dem 150er Reifen kein Problem, aber bei Nässe würde ich das nicht versuchen .
Gruß
Thomas
 
Oben Unten