• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

F800GS Frage zu Scottoiler

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
72
Bewertungen
35
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Zu kompliziert, benötigt schon wieder Elektrik, Steuereinheit, Dosiereinheit, nein danke.
Halte ICH für over-engineered für den Zweck.
Preis-/Leistung sicher ganz gut. Aber "too much" für mich.

KISS ist wichtig, soll eben einfachst funktionieren!!

Gute Grüße,
freis
 

ansa

Madame Moto
Mitglied seit
20 Februar 2014
Beiträge
425
Bewertungen
292
Punkte
513
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
Meinen Scotti habe ich am Rahmenrohr oberhalb vom Regler verbaut.
Dann war unten noch genug Platz für den großen Längsregler SH847AA von MTP.
Anhang anzeigen 15064

Gute Grüße,
freis
Ich habe ihn auf der anderen Seite. Der Freundliche war so freundlich, ihn da zu platzieren ;-). Hat den Vorteil, dass ich ihn mit der linken Hand während der Fahrt verstellen kann. Ist mit einem Cruise Control o.ä. aber auch egal.
 

Kornel

Mitglied
Mitglied seit
13 November 2019
Beiträge
30
Bewertungen
13
Punkte
8
Standort
Jülich
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Ich habe mich jetzt doch ,dank Eurer Beiträge, dazu entschieden einen Cobrra-Nemo 2 Kettenöler zu kaufen.
Ich bin letzten Dienstag nach einer kleinen Tour bei Louis gelandet und wollte mich eigentlich "nur" erkundigen aber, den Rest könnt Ihr Euch denken....
Nach langem hin und her überlegen habe ich mich gestern dazu entschlossen ihn an der rechten Seite am Motor anzubringen, das hat wirklich
ganz prima geklappt! Ich wollte mir erst die Halterung für hinten an den Fußrasten mitbringen, doch dafür knappe 40 Öcker hinzulegen
war ich einfach zu geizig. Und da wo er jetzt ist, ist er gut aufgehoben!
Ich werde es wohl auch so handhaben dass ich Ihn nach dem tanken, bei langsamer Fahrt, 1/4 Umdrehung reinschraube.
Ach ja, ich hatte noch 1/2 Liter 90ger Getriebeöl, den werde ich versuchsweise erst mal verbrauchen.

Ich bedanke mich bei Euch für die hilfreichen Tipp`s die Ihr mir gegeben habt!
 

pogibonsi

Mitglied
Mitglied seit
29 März 2018
Beiträge
100
Bewertungen
27
Punkte
28
Alter
57
Standort
Wildeshausen
Modelljahr
2017
Gratulation!

Teile dann doch bitte mal deine Erfahrungen mit dem Getriebeöl. Ist doch für alle interessant zu wissen, welche Öle sich gut eignen oder eher nicht. Wenn es spritzt und einsaut, dann ist es eher nicht geeignet.

Ich mach dann mal den Anfang: Ich habe das Putoline Heavy Gear, das saut so gut wie nicht ein und ich bin sehr zufrieden!
 

pogibonsi

Mitglied
Mitglied seit
29 März 2018
Beiträge
100
Bewertungen
27
Punkte
28
Alter
57
Standort
Wildeshausen
Modelljahr
2017
Was man bei einem Kettenöler prinzipiell überdenken sollte, ist die Montage einer Kettenschutzverlängerung! Damit saut man sich am Motorrad gar nichts mehr ein!

Ich hab das auch gemacht....
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
862
Bewertungen
443
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Einst frug' ich, ob das niedlich Ding gegen entsprechendes Salär erwerblich sei! ;)

Muss ich halt bei Gelegenheit selber bauen... Weil:

Was man bei einem Kettenöler prinzipiell überdenken sollte, ist die Montage einer Kettenschutzverlängerung! Damit saut man sich am Motorrad gar nichts mehr ein!
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
72
Bewertungen
35
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Naja,
die paar Sprenkel wische ich gerne mit einem Lappen schnell weg.
Dafür hänge ich mir nicht zusätzliches Gewicht drauf, auch wenn es nur Gramm(s) sind.;)
Aber es kommen Gramm zu Gramm und plötzlich sind's KiloGramm.

Das ist auch der Grund, weshalb ich keine Koffer an dem schlanken Teil haben will. Bin doch kein Boxertreiber.
Wenn auf Trip, geht's auch mit ner Gepäckrolle.

Immer schön schlank und light bleiben.

Gute Grüße,
freis
 

pogibonsi

Mitglied
Mitglied seit
29 März 2018
Beiträge
100
Bewertungen
27
Punkte
28
Alter
57
Standort
Wildeshausen
Modelljahr
2017
Einst frug' ich, ob das niedlich Ding gegen entsprechendes Salär erwerblich sei! ;)

Muss ich halt bei Gelegenheit selber bauen... Weil:
Und ich hatte dir nicht geantwortet?

Ich hatte die Verlängerung von "moraparts10" bei E-Bay gekauft. Offiziell bietet der Hersteller aber nichts mehr an, eventuell kannst Du ja versuchen Kontakt mit ihm aufzunehmen...

Auf dem Foto ist eine ähnliche Verlängerung zu sehen, er hatte damals 2 Varianten im Angebot.

Bildschirmfoto 2020-05-23 um 08.38.56.png
 

ansa

Madame Moto
Mitglied seit
20 Februar 2014
Beiträge
425
Bewertungen
292
Punkte
513
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
Ähm, für Gewichtsoptimierer hier die Low-budget-Lösung:
Kantenschutzprofil mit Dichtlippe. Es verlängert den Kettenschutz um ca. 2 cm und das reicht, damit Koffer/Taschen o.ä. nicht einsauen.
Einziger Nachteil: Ab und an rappet es ab (ca. alle 30.000 km).
Wir hätten noch ein paar auf Halde liegen :), also bei Bedarf ...
 

Herman.TM

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
635
Bewertungen
232
Punkte
293
Alter
53
Standort
Paderborn - Schloß Neuhaus
Website
www.fassbachs.de
Modell
F650GS, F800GS
Modelljahr
2015
Ähm, für Gewichtsoptimierer hier die Low-budget-Lösung:
Kantenschutzprofil mit Dichtlippe. Es verlängert den Kettenschutz um ca. 2 cm und das reicht, damit Koffer/Taschen o.ä. nicht einsauen.
Moin Ansa,
Hört sich einfach und funktionell an.

Hast du mal ein Bild?



Liebe Grüße
Herman

--
Ich habe heute leider keine Signatur für dich...
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
862
Bewertungen
443
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
:oops: Ach was! :oops:

Das hört sich nicht nur einfach an, sondern sieht auch einfach aus! Klasse, vielen Dank!!!
Edit fragt nach einem Bild von einem Teil aus dem Lagerbestand...
:peinlich:
 

ansa

Madame Moto
Mitglied seit
20 Februar 2014
Beiträge
425
Bewertungen
292
Punkte
513
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
:verlegen:
Ist jemand von den Admins so lieb, und verschiebt alles?

Gibbet bei Pende auf dem Forentreffen.
100 cm / 2 cm = 50 Stk. - 10 Stk. (Eigenbedarf :Eingeschnappt::)) = ca. 40 Stk. => Schere nicht vergessen + Obolus in die Forenkasse ... :appl:
 

BlackTape

Blümchens Schatten
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
885
Bewertungen
271
Punkte
513
Alter
44
Standort
Fürstenfeldbruck
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Meine Low-Budget-Lösung:
Ich habe einen Teil eines Ölkanisters entsprechend zugeschnitten und dran genietet.
Wollte dort kein Metall haben.
Das Ganze hält bestimmt seit 100 Tkm.

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
4.997
Bewertungen
1.464
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Ich habe ein Stück 2,5 mm Kunststoffplatte mit dem Heißluftfön bearbeitet und angeschraubt. Ist jetzt 11 Jahre her.
 

obelixx

Mitglied
Mitglied seit
13 April 2019
Beiträge
52
Bewertungen
31
Punkte
18
Standort
südlich von H - aber nördlich von HI
Modell
F650GS
Modelljahr
2004
... ich wasche meine Moppets 1-2 mal pro Jahr ;)
Und ich verwende, wie die meisten, die einen Pumpen-betriebenen Öler verwenden, mineralisches Kettensägenöl.
Haftet ganz gut und ist recht günstig zu bekommen !
Wenn es gut dosiert wird, saut es auch nicht so doll rum.
Verbrauch: 0,1 Liter auf ca. 20-25 tkm
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
72
Bewertungen
35
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Bei 0,1ltr also 100ml pro 20.000-25.000km tropft der Scotty aber so gut wie nie auf die Kette.
Meinst du das wirklich Ernst??

Kann ich nicht glauben.
Ich habe eher die Einschätzung, daß die mitgelieferten 125ml für ca. 4.000-5.000km genügen.

Gute Grüße,
freis
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten