• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

G 310 GS oder G 650 GS oder F 650 GS

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Moin Wintergemeinde!

In den letzten Jahren meines Lebens habe ich mir immer mal wieder das ein oder andere Moped angelacht, bin damit gefahren, war damit zufrieden oder weniger und hab' es dann wieder verkauft. Dadurch hatte ich im Jahr immer vo 6 bis 7 Mopeds am Start, die natürlich auch gewartet UND auch gefahren werden wollten. Da ich seit einigen Jahren viel Zeit habe, war damit auch viel Spaß und Freude verbunden. Allerdings merke ich seit Mitte 2018, dass ich inzwischen lieber fahre, an schönen Plätzen Löcher in die Landschaft gucke und dabei auch mal in einem schönen Buck lese. Nun ja, man wird älter. Anfang des Jahres habe ich mich nun von meiner 650er F-Twin getrennt, weil die nun auch schon knapp 70000 km hatte und mir zu der noch vorhandenen F 700 eine Honda Vigor gestellt habe. Die Vigor war gut und schön, aber auf längeren Strecken konnte ich mich damit nicht anfreunden. Ich wollte nun auch nicht zuviel investieren. 150 Tourenlänge war ok aber mehr nicht. Nun gut. Vor drei Wochen ist die Vigor weg und die VTR ebenso. Die VTR war halt auch so ein Ding: Ich konnte einfach nicht nein sagen und dann hatte ich den Salat damit.

Nun zu eigentlichen Thema:
Ich (der Esel, der sich zuerst nennt) und meine Frau als Sozia (die ja auch den zweiten Platz auf ihr hat) sind mit unserer F 700 (das erste Motorrad, von dem meine Frau als UNSER Motorrad spricht) sehr zufrieden. Daneben hätte ich allerdings noch gerne dauerhaft ein zweites Motorrad. Einige Single-F hatte ich ja schon und genau so etwas stelle ich mir auch vor und das ist nun der Beginn der Überlegungen:
Für die alte Single-F spricht, dass sie noch einen von Rotax produzierten Motor hat. Der Chinaböller von der G geht oben raus aber tatsächlich etwas besser. Ausserdem hat die G Gussräder und kann Schlauchlosreifen fahren. Dafür fasst die F über 2 Liter mehr Sprit. Die G sieht moderner. Wenn man auf den Preis einer guten 2007er F noch ein paar Hunderter drauf legt, bekommt man eine 2014er G. Hmmm...
Und dann gibt es ja noch die 310er. Ich hatte die mal als Nicht-GS ausgiebig getestet. Die Leistung als Solomöpi würde mir tatsächlich reichen. Das sag' ich heute. Ob das morgen noch gilt??? Thema Haltbarkeit: Ist das eines???

Vielleicht habt ihr noch ein paar Gedanken und Ideen, die ich momentan nicht im Blick habe...

In diesem Sinne einen guten Tag
 

BlackTape

Blümchens Schatten
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
871
Bewertungen
255
Punkte
513
Alter
43
Standort
Fürstenfeldbruck
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Was hast du denn mit dem Zweitmopped vor?

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
23
Bewertungen
2
Punkte
3
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Ich denke mal, z.B. fahren.
 

orca

one world woman
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.097
Bewertungen
1.500
Punkte
563
Modelljahr
2014
Von der G 650 Baureihe gefiel mir die leichte x country und ein paar Jahre später die Sertao gut.
Bin die BMW Einzylinder aber alle nur mal kurz Probe gefahren.
Mehrere Jahre erfreute mich allerdings eine DR 650 SE. Long time ago und daher keine Alternative.

Ein wirklich tolles Zweitmoped, finde ich, ist die Zero DSR. Mich begeistern die nicht vorhandenen Motorgeräusche, die Spritzigkeit, Sitzposition, die Fahrmodi, die Automatik, alles ist wirklich überzeugend. Leider dauern mir die Ladezeiten noch zu lange. Über den Preis brauchen wir schon gar nicht sprechen.
 

OlafHH

Mitglied
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
143
Bewertungen
48
Punkte
28
Alter
51
Standort
Hamburg
Website
conny-tour-olaf.homepage.t-online.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2017
Hallo Thomas

Ich kann dir nur schreiben, meine Frau fährt die G310Gs ist vollstens zufrieden. Und so wie ich das sehe, ist die Maschine

für unsere Touren perfekt.

Vielleicht warst du ja schon mal auf unsere Homepage, siehe unten.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Eine Xcountry war mehrere Jahre am Start. Ein super Motorrad! Den Vorgänger von der Sertao hatte ich gleich viermal. Das Motorrad ist auch super. Ich hätte allerdings gerne etwas tieferes. So richtig ins Gelände, dass ich ein 21er Vorderrad brauche, fahre ich nicht mehr. Ich suche halt ein Moped mit dem ich bedenkenlos Feldwege aber auch mal eine längere Tour fahren kann, auf dem ich gut sitzen kann und das wenig Sprit braucht. So ein Elektroschocker wäre auch ok. Aber Preis und Reichweite? Also doch eher nicht.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Und ja, Olaf, ich war schon auf eurer Homepage. Mir würde so eine 310er reichen, wenn ich denn sicher wäre, dass sie hält...
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Das ist richtig, Frau Killerwal! Aber ich kann ja schlecht zwei gleiche Möpis nebeneinander... :: Nee,nen::
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.182
Bewertungen
655
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Aber für den Kaufpreis des Zweitmoppeds gehen sich ein paar tolle Urlaube aus. ;)
Oder geht es nur um das Besitzen?
 

Credo

Mitglied
Mitglied seit
24 September 2018
Beiträge
123
Bewertungen
41
Punkte
28
Standort
Münsterland
Modelljahr
2013
SR 500 ein Zylinder taugt für längere fahrten braucht wenig Sprit und man kann im Grunde alles selber machen wenn was dran sein sollte.
Gelände, das was du dir vorstellst kann sie auch. Ich selbst bin mal am Stück 1250km auf der SR gefahren und im Panzerübungsgelände war ich auch mit der SR. Es geht wenn man möchte doch gibt es aus heutigere Sicht auch viele Moppets die das alles besser können
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Aber für den Kaufpreis des Zweitmoppeds gehen sich ein paar tolle Urlaube aus. ;)
Oder geht es nur um das Besitzen?
Guter Ansatz! Aber:
Für die 700er habe ich 8000 Euro gezahlt. Das Zweitmöpi sollte 5000 Euro nicht überschreiten. Zusammen sind das 13000 Euro. Was kostet eine Boxer-GS? Und die machen auch Urlaub! Wenn's denn mal knapp wird, kann ich die Zweitmopete immer noch verticken. Ums Besitzen geht es mir in keinster Weise, sondern einzig ums Fahren. Ich hätte neben dem tollen Rotaxtwin noch gernein komfortables, wendiges Motorrad. Und so eine Single-F ist schon ein gutes Stück kürzer.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
SR 500 ein Zylinder taugt für längere fahrten braucht wenig Sprit und man kann im Grunde alles selber machen wenn was dran sein sollte.
Gelände, das was du dir vorstellst kann sie auch. Ich selbst bin mal am Stück 1250km auf der SR gefahren und im Panzerübungsgelände war ich auch mit der SR. Es geht wenn man möchte doch gibt es aus heutigere Sicht auch viele Moppets die das alles besser können
Ich hab' ja noch 'ne XBR am Start. Mit 600er XBR-Zylinder und Flachschieber. Ein sehr zuverlässiges Teil, sagt man. Bislang hatte ich die jede Saison auf der Bühne. Nie etwas großes: Lichtmaschine, Kupplung, Lenkkopflager, Radlager, Schwingenlager, Gabelsimmerring und ein paar nicht erwähnenswerte Nichtigkeiten. Für zwei Bühnen ist kein Platz, also kein weiteter Oldie. Sorry
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.340
Bewertungen
1.084
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2008
Eine neuere G650GS wäre bei deiner Auswahl mein Favorit. Ich halte das Motorrad für unterschätzt. Hat natürlich mit dem Umstand zu kämpfen, dass sie in großen Teilen aus Fernost kommt. Dennoch sind mir bei der G jetzt keine Mängelfluten zu Ohren gekommen. Auf jeden Fall keine, die über in Spandau produzierte Modelle hinaus gehen. Optisch finde ich sie zudem auch gelungen. Und hat auch fahrbereit noch unter 200kg.
Wie Du sagst ist bei der 310 noch nicht so viel absehbar, was die Kinderkrankheiten und Haltbarkeit angeht. Wäre aber sicher die mordernste deiner drei Möglichkeiten.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
710
Bewertungen
316
Punkte
63
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Cora hat ja die XCountry erwähnt. Das Motorrad hatte ich tatsächlich nicht mehr auf dem Schirm! Ich hab' mal danach gesucht und weiß jetzt auch wieder, warum: Es werden fast keine angeboten!

Ich schau mal...
 
Oben Unten