• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Batterie Leer

Klaus

Der Chef
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
3.523
Bewertungen
1.407
Punkte
583
Standort
Recklinghausen
Website
www.junkert-optometrie.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
In anderen Foren ließt man vom plötzlichen Batterie Tot?
Ich halte das für ausgesprochenen Blödsinn.
Batterien sind Verschleißteile, besonders wenn so kleine Bateriensind wie sie in der F ...GS ver baut werden.
Ich hab schon früher bei meinen Africa Twins vorsichtshakber alle 3 Jahre die Baterie getauscht!

Und so ist es auf unserrer Saisonabschlusstour dieses Jahr geschehen eine von den F800 GS en sprang lötzlivh nicht mehr an!
Das Motorrad ließ sich Gott sei dank noch anschieben ( 2 Gang 2 Mann schieben bergab, Kupplung bei genügend Schwung losdlassen und dann schnell wieder auskuppel um den endlich laufenden Motor
nicht sofort wieder azuwürgen ;) )


Zu Glück gibt es die Smartphones und Internet ist schnell zur Hand, also einen Mopedhändler
in der Nähe abrufen ob er eine passende Batterie hat. Wir hatten Glück und er hatte eine, er füllte die Säure in die Baterie und schloss dies sofort an ein Ladegerät! Nach einer Stunde trafen wir ein.
verückter weise konten wir das Motorrad mit der alten Baterie noch mal Starten und direkt in die Werkstadt fahren! Auf mein anraten überprüften wir erstmal die Lade Spannung um eine defekte
Lichtmaschiene auszuschliesen, aber die Lima lieferte 13,9 V .:)
Ok dann Motor aus und Baterie nessen : 12.3 V und das Motorrad sprang auch nicht mehr an!
Alo neue Baterie rein und messen 12,7 V und der Motor Sprang auch nicht an!:(
Kurz und gut wir liessen die neue Batterie um Moped und schoben es wieder an um an uneren Zielort
Ottenstein zu fahren. Dort konnten wir Gott sei dank, ein Batterieladegärät auftreiben und die neue Batterier über Nacht richtig laden. In den nächsten zwei tagen war das Problem dann nicht mehr da .
Das Motorrad sprang immer und ohne Mucken jederzeit wieder an!!:rolleyes:
Also ein ganz normales Batterieproblem, allerdigs muss die Batterie unserrer Mopeds eben richtig Dampf haben um unsere Mopeds anzustarten!;)

Oder was meint ihr?
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
Die Batteriespannung hat nur bedingt was zu tun. Jede Batterie hat einen Innenwiderstand, der mit dem Batteriealter steigt. Wenn ein Strom fließt, dann fällt über die diesem Innenwiderstand auch Spannung ab, was sich durch einbrechen der Klemmenspannung bemerkbar macht. Wenn der Innenwid. groß genug ist, dann kann die Leerlaufspannung noch 12,6V anzeigen, aber unter der großen Last des Anlassers bricht die Spannung unter den Wert den er durchdrehen braucht. Der Rest "verpufft" in der Batterie in Wärme.

Ich weiß, ist nicht zu verstehen, aber wenn Elektrik so einfach wär, dann könnt's ja jeder ;-)

Das Ding, dass die Mühle bei 12,7V noch nicht angesprungen ist, liegt daran, dass die Batterie vom Laden noch "in Wallung" ist. Die Spannung nach abklemmen des Ladegerätes fällt erst nach einiger Zeit auf die echte Leerlaufspannung.

Und noch ganz kurz zum Thema Batterietod. Das wäre der Fall, wenn die Batterie komplett zusammenbricht. Aber im Regelfall (siehe oben) steigt Stück für Stück der Innenwiderstand und die Klemmspannung bricht unter Last immer weiter ein. Und irgendwann ist halt der Punkt erreicht, dass der Anlasser nur noch "klickt".
 

arni

Sir Arni
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
730
Bewertungen
134
Punkte
393
Alter
63
Standort
Dinslaken
Modelljahr
2012
Danke Holger,

gut erklärt. Kann ich sogar verstehen :Optimist:
 

FrauAntje

Forums Queen Mum
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
3.149
Bewertungen
745
Punkte
613
Standort
Duisburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2017
Es hat aber nix geklickt. Nur leise gesurrt oder auch nicht. Und mal klappte es, mal nicht. Irgendwie war ganz seltsam und wir konnten es nirgendwo dran festmachen. Ich hatte den Anlasser in Verdacht (habe ja eh keine Ahnung), weil es die letzte Zeit öfter mal so seltsam war, wenn ich das Mopped starten wollte. Kann man schlecht beschreiben. Aber dank der tatkräftigen Hilfe von euch lieben Menschen und eines Bekannten aus Holzminden, der "mal eben" ein Ladegerät vorbeibrachte, isdt ja alles gut ausgegangen.
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.029
Bewertungen
1.490
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Kommt einfach vor. Christianes 650 hat jetzt die dritte drin, meine erste 800er hat auch schon eine neue gebraucht. Gibts aber zum Glück recht billig und in großer Auswahl, ist die gleiche wie in der R 1200 GS. Die originalen von BMW hielten bei uns am schlechtesten.
 

FrauAntje

Forums Queen Mum
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
3.149
Bewertungen
745
Punkte
613
Standort
Duisburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2017
Ist jetzt auch die dritte.
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
ich habe eine Excide (BMW-Erstausrüster) und das ist bei mir noch die Erste. Mein Möpp ist von 2008. Ich hatte in Island aber 1x anschieben müssen, weil der Bock mit Navi an 4h rumstand. Ich denke im Frühjahr (oder auch im Winter) ist eine neue Batt. fällig. Man merkt wie der Anlasser sich ab und an quält.
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.400
Bewertungen
1.165
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2008
Ich könnte mir heute noch in den Arsch beissen, dass ich meine originale BMW-Batterie auf dem zweiten Treffen in den Müll geschmissen habe, weil ich dachte, sie wär Schuld am toten Motorrad. War dann ja aber die LiMa. Wenn man seine Kiste auch im Winter regelmäßig bewegt, halten die Dinger länger als man denkt.
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.029
Bewertungen
1.490
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Die zweite bei Christiane habe ich getauscht, als ihre 650er müder ansprang. Hätte nicht mehr lange gedauert und den evtl. Ärger bei einer Tour wollte ich nicht.
 

Bubbel

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
15 September 2013
Beiträge
525
Bewertungen
160
Punkte
543
Standort
47057 Duisburg
Website
www.knieza.de
Modelljahr
2018
Plötzlicher Batterietod? Ein Reizthema, zumindest für mich.
In meiner 1200er habe ich jetzt die 5. neue Batterie in 3 Jahren drin. :Sehr Traurig:
Permanent zerschießt irgendwas an der 12er die Batterie.
Es war angedacht, dass ich mit der 12er nach Ottenstein fahre.
Als ich das Ladegerät angeschlossen habe, zeigte dies nur den 6V Modus an.
Wieder eine Batterie in der Reihe der kaputten Dinger. :tanz:

Also weiter gehts ....
 

M&N_on_Tour

Forums Metallurge
Admin
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
2.658
Bewertungen
1.106
Punkte
613
Alter
57
Standort
Recklinghausen
Modell
F800GS
Modelljahr
2011
@Frank
benötigt die 1200er den Strom bei abgschalteter Zündung für irgend was
außer der Uhr?
Wenn nein würde ich mal einen Batterietrennschalter einbauen.
Gruss Markus
 

Schimmi

Nippelzwicker
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
2.231
Bewertungen
709
Punkte
563
Alter
52
Standort
Steinenbronn
Modell
F850GS
Modelljahr
2020
Hallo Bubbel
Plötzlicher Batterietod? Ein Reizthema, zumindest für mich.
In meiner 1200er habe ich jetzt die 5. neue Batterie in 3 Jahren drin. :Sehr Traurig:
Permanent zerschießt irgendwas an der 12er die Batterie.
Äh, das ist aber sehr mysteriös... Hast Du irgend etwas eingebaut wie z.B. ein Navi? Falls nicht, würde ich mal einen defekten Spannungsregler vermuten...
Was für Batterien hast Du denn schon reingebaut? Blei-Säure- oder Ble-Gel- Batterien?

Liebe Grüße,
Jürgen
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.215
Bewertungen
681
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
5 Batterien in 3 Jahren, da muss ein Fehler vorliegen.
 

feshfesh

Mr.Sandman
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
1.661
Bewertungen
610
Punkte
313
Alter
42
Standort
Haltern am See
Website
www.youtube.com
Modelljahr
2008
Meine 800er hat in fünf Jahren (und 25.000 km) mittlerweile auch die dritte Batterie drin. Das dumme ist dass sie meist nach sehr kurzer oder gar keiner Vorwarnung ableben. Die BMW Batterie ist von jetzt auf gleich während einer Tour von uns gegangen. Sie ließ bis zum letzten Start den Motor ohne Mucken anspringen. Dann steh´ste natürlich dumm da!
Bei der zweiten Batterie (ich glaub´ Louis, Danke nochmal an Benno!) war kurz vor dem Ende zu bemerken dass der Motor ein klein bischen länger brauchte zum starten. Da konnte ich mir noch schnell einen neue besorgen. Allerdings war ich so blöd nochmal mit der alten Batterie ins Gelände zu fahren, das sollte bestraft werden! Bin natürlich liegen geblieben... :+Frieden
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.029
Bewertungen
1.490
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Genau so ging es bei der zweiten von Christiane, die habe ich dann sofort getauscht. Aber immerhin hat die von Louis für 35,00 Euro drei Jahre gehalten, die originale von BMW für den mindestens vierfachen Preis nur eineinhalb.
 

HoPe_LE

Tim Taylor - Der Heimwerkerkönig
Mitglied seit
16 September 2013
Beiträge
748
Bewertungen
236
Punkte
393
Standort
Leipzig
Modelljahr
2008
So Mädels... heute war ich auch dran. Aus der Garage und normal gestartet. 4km gefahren und dann er Kreuzung abgewürgt. Und dann nur noch nörg-nörg... Mit anschieben bin ich dann noch auf Arbeit gefahren. Das die Batt. erste Anzeichen von Alterschwäche gezeigt hatte, hab ich schon auf Island kund getan - Robert kanns bezeugen.

Dafür, dass es noch die Erste von 09/2008 ist und auch schon 2x Tiefentladen war, hat sie gut gehalten. Ich wollte erst eine vom Louis oder Polo holen... aber für für das Geld!?!? NÖ!!!

Dann eine von Banner - Bike Bull - kaufen. Zu haben für 41Euro hier um die Ecke. Dann bin ich über diesen Test gestolpert:
http://www.motorradonline.de/sonstiges/motorradbatterien-im-test-mit-video/372707

Und nun bei Batterie24.de die Intact Batterie HVT-08 für 102Euro gekauft... Die Testergebnisse sprechen erstmal für sich.
 
A

Anakee

Guest
Bin der Neuste unter den Neuen und bin geschockt wenn ich diesen Thread lese....
....
also vor dem Kauf, wusste ich das dieses Batterienproblem existiert.....aber bin trotzdem noch geschockt....
....
Transalp 650 mit Wegfahrsperre ....Batterie 8 Jahre gehalten, ohne im 4 Wochenrhytmus (wenn sie mal auch in der Saison) mehrere Wochen / Monate rumstand....zu laden.
Muss vom hören sagen wenn ich nlänger als 4 Wochen nicht fahre....die Batterie laden...habe ich in den vergangenen 14 Jahren nie machen müssen....
Die Originalbatterie von BMW kenne ich nicht....aber bei den Japaner wird in der Regel immer Yuasa verbaut , der Test bestätigt die Qualität ....

@Klaus
kenne im Transalpverein (auch Affentwinfahrer) keinen der Probleme mit seiner Batterie hatte....alle 3 Jahre wechseln....ist schon krass....alle 5-6Jahre wäre wohl kostengünstiger gewesen....wobei der Batterie Tot sich bei mir damals angekündigt hat....und somit Zeit blieb zum wechseln

Ist es normal...das man auf seine Twin und Boxer schwört, trotz der immer wiederkehrenden Problemen ?

Bin echt gespannt was auf mich zu kommt.....bin von der Alp total verwöhnt....hat in meiner Haltezeit von 9 Jahren eine Händlerinspektion gesehen....sonst Öl und Filter....einmal Zündkerzen.....das wars....bis die Wand kam....
Zur V-Strom kann ich nicht viel sagen, außer das in dessen Forum....es keine technischen Probleme gibt....
....
Bmw....Premiumname....Premiumpreis und welche Bezeichnung verdient die angepriesende Qualität ???
 

Klaus

Der Chef
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
3.523
Bewertungen
1.407
Punkte
583
Standort
Recklinghausen
Website
www.junkert-optometrie.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Hallo Anakee,
Alles halb so wild , über unser teures Moped zu jammern hat schon eine gewisse
Tradition bei den BMW lern :Wut-BMW:
Ich hatte meine erste F 800 GS 4 Jahre und die Batterie machte nie irgendein Problem . Obwohl sie im Winter nur in der unbeheitzten Garage ohne Batterieladegerät steht.;)
Und tatsächlich brauchte machte die Baterie meiner AT regelmäßig nach drei Wintern leichte Probleme so das s ich spie immer frühzeitig ausgetauscht habe.
Tasächlich hat die F...GS Reihe bis Bj. '12 nur eine wirkliche Schwachstelle und
das ist der Strator der Lichtmaschiene der bei ca. 60 tkm den Geist aufhiebt .
Dein Moped hat aber schon die geänderte , also. Cool down.
Aber irgend wie wollen wir uns ja das Maul zerreißen .

Im Prinzip ist die F800GS die beste Africa Twin die ich je hatte. >oXo<
 
Zuletzt bearbeitet:

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.029
Bewertungen
1.490
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Alles halb so wild. Irgend eine Macke hat jedes Mopped.
 
Oben Unten