• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

Neuheiten F750 / 850 GS

Baerli

Mitglied
Mitglied seit
3 August 2017
Beiträge
213
Bewertungen
55
Punkte
28
Standort
Bei München
Modelljahr
2011
Hmm, von dem ESA bin ich nicht so überzeugt.

- Ich hatte eine 2017er F 800 GS Leihmotorrad mit ESA - hat mich ned vom Hocker gehauen
- bei meiner 12er GS Bj 2011 merkte man schon einen Unterschied (ist aber auch ein aufwendigeres System)
- bei meiner Tiger hatte ich ein klasisches Wilbers FB - das war mir eigentlich am liebsten

Kroemec - ich finde viele Meinungen zu einem Thema immer sehr interessant, weil jede/r andere Schwerpunkte und Sichtweisen hat. Das Dumme
beim Schreiben ist aber, das vieles nicht so ausgedrückt werden kann, als wenn man am sich beim Gespräch gegenüber sitzt.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
944
Bewertungen
536
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Ursprünglich wollte ich die 700er ohne ESA und hätte dann ein Wilbers
eingebaut. Allerdings ist das jung gebraucht de facto nicht zu finden.
Deshalb: WESA! Mit der Erhöhung um 2 cm ist das eine gute Sache!
 

Baerli

Mitglied
Mitglied seit
3 August 2017
Beiträge
213
Bewertungen
55
Punkte
28
Standort
Bei München
Modelljahr
2011
Ursprünglich wollte ich die 700er ohne ESA und hätte dann ein Wilbers
eingebaut. Allerdings ist das jung gebraucht de facto nicht zu finden.
Deshalb: WESA! Mit der Erhöhung um 2 cm ist das eine gute Sache!
Ähm, jetzt muss ich mal nachfragen - ist WESA das Wilbers Federbein passend zum ESA System, oder bin ich falsch ???
Merci für Info
 

Kugelfang

Mitglied
Mitglied seit
31 August 2018
Beiträge
98
Bewertungen
18
Punkte
8
Alter
43
Standort
Rüsselsheim
Modelljahr
2015
Ähm, jetzt muss ich mal nachfragen - ist WESA das Wilbers Federbein passend zum ESA System, oder bin ich falsch ???
Merci für Info
Wilberts-ESA ;)... Ich glaube nein, die sprechen immer von einer separaten Bedieneinheit. Ich weiss aber was du meinst... ich glaube das war Touratech, bei welchem das Federbein direkt getauscht werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
944
Bewertungen
536
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
WESA

WESA im Shop


Das interessante ist, dass es für die 700er eine Höherlegung von 2 cm gibt ebenso wie auch
Tieferlegung. Das Originalfederbein wird eingeschickt. Die Vorspannung und das ESA-Bedienteil
bleiben erhalten. Dämpfer und Feder kommen neu.
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
855
Bewertungen
424
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Ach ja, am Stand von Heidenau war ich auch noch. Dort wurde mir gesagt, dass das Bundesamt für Strassenverkehr mittlerweile festgestellt hat, dass deutsches Recht nicht mit EU Recht übereinstimmt (Geschwindigkeitsindex der Reifen) und soll deshalb angepasst werden - nur das wann ist noch die Frage ...
Bin mir da aber nicht so sicher ob es Heidenau auch richtig verstanden hat. Italien hat es ja und da muss der Reifen dem in den Papieren angegebenen Geschwindigkeitsindex entsprechen. Bedeutet ich kann da mit Heidenaus gar nicht fahren. In D immerhin noch bis 2021 mit meinem Vorrat :)
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
855
Bewertungen
424
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Naja euro 3 auf 4 brachte das leider mit sich.
Das mit dem Euro 4 ist eine üble Ausrede der Hersteller. Musste ja auch dafür herhalten das es angeblich darum diverse 1 Zylinder nicht mehr gibt.
Da frage ich mich aber schon wie das SWM mit der Superdual geschafft hat. Einzylinder, relativ leicht und Euro 4.
 

Hotzenplotz

die Axt im Walde!
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
944
Bewertungen
536
Punkte
93
Standort
Saarland
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
Das mit dem Euro 4 ist eine üble Ausrede der Hersteller. Musste ja auch dafür herhalten das es angeblich darum diverse 1 Zylinder nicht mehr gibt.
Da frage ich mich aber schon wie das SWM mit der Superdual geschafft hat. Einzylinder, relativ leicht und Euro 4.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass meine F 700
Euro 4 erfüllt!
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.219
Bewertungen
682
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Bin mir da aber nicht so sicher ob es Heidenau auch richtig verstanden hat. Italien hat es ja und da muss der Reifen dem in den Papieren angegebenen Geschwindigkeitsindex entsprechen. Bedeutet ich kann da mit Heidenaus gar nicht fahren. In D immerhin noch bis 2021 mit meinem Vorrat :)
Da geht es darum, dass in Deutschland nur noch Reifen mit dem neuen Symbol als Winterreifen gelten obwohl es für Motorradreifen gar kein Prüfverfahren für das Erlangen des Symbols gibt. ;)
Insofern gibt es hier einen Korrekturbedarf seitens der deutschen Behörden.
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
855
Bewertungen
424
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Das ist so nicht richtig. Winterreifenpflicht wurden für Motorräder in Deutschland abgeschafft. Damit entfällt jegliches Prüfverfahren da keine Winterreifen für Motorräder mehr vorgesehen sind. Da gibt es auch kein gültiges Winterreifensymbol mehr. Der Geschwindigkeitsindex ist jetzt maßgebend. Für Altreifen aus 2017 gilt Schonfrist bis 2021 ( Hab noch ein paar ;) ). So lange kann man damit noch mit Geschwindigkeitsaufkleber fahren. Ja, das hat Heidenau mit versaut.
 

Freerk

Wortgewalt
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.400
Bewertungen
1.166
Punkte
483
Website
www.motopoly.de
Modell
F800GS
Modelljahr
2008
Ich denke, die haben das eher fahrlässig verpennt, als versaut. Oder hast du andere Informationen?
Vielleicht haben sie sich darauf verlassen, das Conti und Co mit ihrem finanziellen Background für die Lobbyarbeit sorgen. Heidenau sind ja nicht die einzigen, die in der M&S-Stollennische Geld verdient haben.
 

Wolfgang

Bergdoktor
Admin
Mitglied seit
1 September 2013
Beiträge
2.219
Bewertungen
682
Punkte
533
Alter
53
Standort
Salzburg
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2013
Das ist so nicht richtig. Winterreifenpflicht wurden für Motorräder in Deutschland abgeschafft. Damit entfällt jegliches Prüfverfahren da keine Winterreifen für Motorräder mehr vorgesehen sind.
Also nur weil keine Pflicht mehr besteht besteht auch kein Bedarf?
Ein interessanter Ansatz.
Ich denke, dass schon die Aufhebung der Winterreifenpflicht ein Schnellschuss wegen der neuen Definition war.

Was wäre deiner Meinung nach die Lösung, wenn Heidenau das nicht "versaut" hätte?
Sollen die Reifenhersteller einen Stollenreifen mit Freigabe für 250km/h entwickeln?
 

Helico

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Juli 2014
Beiträge
101
Bewertungen
21
Punkte
68
Alter
56
Modell
F800GS ADV
Modelljahr
2013
Bitte zurück zum Thema und weg von der Reifenpflicht
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
855
Bewertungen
424
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Ok zurück zum Thema.
Dank der BMW Niederlassung Stuttgart habe ich heute dieses Ersatzfahrzeug:

DSC00321_klein.JPGDSC00315_klein.JPGDSC00319_klein.JPGDSC00314_klein.JPGDSC00316_klein.JPGDSC00318_klein.JPG
Von diesen 24Km bin ich zu diesem Zeitpunkt 18 Km gefahren, also wirklich neu diese fette Adventure vollausgestattet.
Da ich mich nur kurz aufwärme nach 1 Stunde mit 3°C und Graupelschauer, werden ich meine Meinung noch zurück halten.
 

Henne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Oktober 2014
Beiträge
119
Bewertungen
93
Punkte
77
Standort
Kassel
Modell
F800GS
Modelljahr
2012
Also rein optisch habe schon eine Meinung:
Hässlich...!!!!
Sorry, aber musste mal gesagt sein.
Gruss Henning
 

Bullet762

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
254
Bewertungen
67
Punkte
178
Modell
F800GS
Modelljahr
2010
Optisch ist mir auf den Bildern auch nichts +tives aufgefallen.
Vielleicht überzeugt sie ja im Fahrbetrieb ...
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.057
Bewertungen
1.513
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Das Display finde ich grauenhaft.

(mein neuer Tiguan bekommt wieder ganz normale Uhren, wahrscheinlich wird es sowas bald nicht mehr geben)
 

dieter

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
26 Juli 2015
Beiträge
855
Bewertungen
424
Punkte
213
Website
www.d-schuetze.de
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2020
Meine Meinung zur F850 GS Adventure
Ich hatte heute ein F850GS Adventure als Ersatzmotorrad.
Mein Wunsch war eigentlich eine F750GS zum testen, aber leider war keine zugelassene vorhanden.
Sie wollten mir erst einen E Roller geben, da hatte ich dann mit Yamaha gedroht !

Gleich vorweg sie war nagelneu und voll ausgestattet und hat mich trotzdem nicht so sehr beeindruckt.
Positiv, was BMW schon immer konnte, das Handling bei schweren Eisenhaufen. Das Teil hat 244 Kg !
Gut es geht nicht ganz so alleine um die Kurve wie die Geschwister mit 19" Vorderrad.
Aber immer noch leicht und sehr neutral.
Leider konnte ich sie nicht so fahren wie ich wollte da es mehrfach Graupelschauer gab auf meiner Tour.
Sound: beim anlassen noch OK beim fahren naja.
Motor: irgendwie hat sie einen rauen Lauf und wenn man etwas untertourig Gas gibt vibriert sie auch recht spürbar.
Im Fahrmodi Rain beim leichten Gas geben auf nasser Fahrbahn mit Bitumen etwas weggerutscht. Wunder verbingen die Fahrmodis eben auch nicht. Was mir noch besonders auffiel war, das sie bei 15 Km/h stark ruckelt. So etwas bin ich nicht gewohnt. Kann aber auch den erst 20 Km geschuldet sein, vielleicht gibt sich so etwas später nach dem Einfahren noch. Ansonsten ist das Verhalten auch bei Schrittgeschwindigkeit gut. Mag am Lenkungsdämpfer liegen. Mit ihrem 23 Liter Tank kommt sie bei meiner heutigen gebremsten Fahrweise auch 500 Km weit. Bei besserem Wetter wird das dann mit den 500 Km knapp auch wenn BMW im Prospekt mit 550 Km versucht zu Punkten.
Die Bremsen sind BMW typisch gut, ich konnte natürlich nicht das Offroad ABS testen. Nicht nur wegen dem Wetter sondern auch da es verboten ist mit solchen Leihfahrzeugen Offroad zu fahren. Verständlich !
Was ganz nett ist, ist der Tempomat den man auf langen Autobahnetappen schon vermisst wenn man keinen hat.
Was wirklich gut ist, ist die Navigationsanzeige da diese so ist, wie ich mir das wünschen würde. Pfeile und Entfernungen eben mehr Roadbook mäßig. Dazu benötigt man die BMW Connectivity App die dann auch anbietet Karten fürs offline Routen runter zu laden. Leider ist das Kartenmaterial nicht so das Wahre. Mir wurde hier 50 in einer schon immer da gewesenen 30er Zone angezeigt. Das neu Berechnen geht dafür sehr schnell aber leider ist die Navigation etwas Dickköpfig und will unbedingt den am Anfang gerouteten Weg führen. Da muss man schon sehr hartnäckig sein und sich auskennen um das zu überstimmen. Das reichen die Vorgaben von immer wieder abbiegen bis zum Wenden. :( Nur wer da hartnäckig genug ist, wird belohnt.
Keine Ahnung warum BMW eine 850er so nah an einer 1250er heran führt. Die Adventure hat gerade mal 5 Kg weniger mit 95 PS wie eine normale 1250 GS mit 136 PS und die hat auch schon einen 20 Liter Tank. Böse Zungen behaupten Gewicht will bezahlt werden. Gut die 850er ist die einzige mit 21" Vorderrad hat aber inzwischen auch ihren Preis. Die Speichenräder sind dafür aber auch richtig schön. :)
Trotzdem braucht es weder 95 noch 136 PS da man eh nur noch max 130 Km/h fahren darf außer in D aber das wird auch noch kommen.
Da wäre mir abspecken viel lieber oder so etwas wie die 450er damals nur etwas Reise tauglicher. Nein die 310er ist auch nichts, schon gefahren. :)
Ein Tag mit zum Teil schlechtem Wetter reichen weiß Gott nicht für einen ausgiebigen Test. Nur mir hat sie nicht das lächeln aufs Gesicht gezaubert. Zumindest nicht so das ich sie mir noch näher in Augenschein nehmen wollte.
Zudem finde ich, das der ganze Schnickschnack die Kosten nicht wert sind. Sie wird aber bestimmt ihre Käufer finden. Die fahren dann bei schönem Wetter auf der Straße, ok das war jetzt böse ;)
 

Benno

Rolling Bones
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
5.057
Bewertungen
1.513
Punkte
413
Alter
58
Standort
Dülmen
Modell
andere Marke/Modell
Modelljahr
2016
Danke für deinen Bericht. Da sollte man wohl doch lieber zur 12er greifen.
 
Oben Unten