• Hallo Besucher,
    dieses Forum ist aus einem ca. 50-köpfigen Freundeskreis rund um die BMW F Twin GS Modelle entstanden.
    Dieses Forum legt Wert auf Freundschaften und Begegnung und ist ohne jegliche kommerzielle Absicht und ohne Werbung!
    Wir freuen uns, dass wir nun schon fast 200 aktive Mitglieder haben, und freuen uns über jeden Neuzugang, der freundschaftlichen Umgang pflegt und sucht!
    Viele Mitglieder wirst Du vielleicht schon als "Anonymous" oder "Gast" aus anderen F800GS-Foren kennen.

    Die meisten von uns fahren die F-GS-Modelle schon seit Erscheinen der F800GS und kennen sich mit Technik und Tricks der Motorräder sehr gut aus.

    Willst du uns also kennenlernen, erstelle einfach ein Benutzerkonto.
    Nach der Freischaltung, solltest du die Gelegenheit nutzen, dich Vorzustellen! Das Admin-Team wünscht dir viel Spaß!

LED-Scheinwerfer

teddy

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
4 September 2014
Beiträge
775
Bewertungen
352
Punkte
213
Alter
32
Standort
Köngen
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
Also die Vorderradgabel von Ansas GS ist mit der schwereren LED-Lampe nicht an ihre Grenzen geraten. >>prima:<<
Aus meinder Erfahrung sind die OEM Federn in der Gabel schon mit dem Serienzustand überfordert, aber das ist ein anderer Forumsbereich ;)
 

Mehrheit

Graue Eminenz
Mitglied seit
14 September 2013
Beiträge
2.008
Bewertungen
737
Punkte
263
Standort
53757 St. Augustin
Modell
F700GS
Modelljahr
2013
Da ich schon die Progressiven drin hab, weiß ich jetzt,
warum meine Kleine GS jetzt besser auf der Straße liegt.

Bessere Gewichtsverteilung ?! :)

LG Sylvia
 

teddy

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
4 September 2014
Beiträge
775
Bewertungen
352
Punkte
213
Alter
32
Standort
Köngen
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
[offtopic]

Die kurze Antwort: Die Federrate der originalen, linearen Federn ist zu weich. Führt zu einem kompfortablem aber schwammigen Fahrgefühl (dickes Ledersofa). Unter Belastung (anbremsen an Kehren oder im Gelände) kommt es aber dazu, dass die Federn durchschlagen oder keinerlei Reseven haben. Dann verliert man den Grip vorn, was imemr schlecht ist. Das ABS löst unter Umständen unnötig aus, der Bremsweg wird länger oder dass Vorderrad komplett unkontrollierbar. Bei progressiven Federn (z.B Wilbers) wird die Federrate berim einfedern immer härter, je weiter die Feder komprimiert wird. Theoretisch bleibt dann mehr Reserven.

(Soweit die Theorie)

[/offtopic]
 

ansa

Madame Moto
Mitglied seit
20 Februar 2014
Beiträge
431
Bewertungen
298
Punkte
513
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
Aus meinder Erfahrung sind die OEM Federn in der Gabel schon mit dem Serienzustand überfordert, aber das ist ein anderer Forumsbereich ;)
Ähm, alles relativ .... :):).
Ich finde, mit dem neuen, schweren Scheinwerfer bekomme ich viiiel mehr Druck und Grip aufs Vorderrad ;) >>No.1<<.
:)
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
92
Bewertungen
53
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Das/mein Möppel liegt vorne nun etwas tiefer:>Lach<:

Sicher ist das aber, wenn der Fragesteller so fragt, eine höhere Anforderung an die Klemmverschraubung rechts und links.

Daher möchte ich auch auf höherwertige Schrubbscheiben wechseln anstatt der serienmäßigen beigefügten Unterlegzahnscheiben

Gute Grüße,
freis
 

teddy

Wichtiges Mitglied
Mitglied seit
4 September 2014
Beiträge
775
Bewertungen
352
Punkte
213
Alter
32
Standort
Köngen
Modell
F800GS
Modelljahr
2013
Ich seh das so: Wenn der Gegenverkehr Lichthupe gibt, weiß man, dass die Scheinwerfer hoch genug sind, um bemerkt zu werden. Ansonst ein mal am Scheinwerfer ziehen und nachjustieren. ;)
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
92
Bewertungen
53
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
.... Wenn der Gegenverkehr Lichthupe gibt, weiß man, dass die Scheinwerfer hoch genug sind, um bemerkt zu werden.....
Bei den serienmäßigen Unterlegscheiben rutscht der LED langsam in Richtung kürzer als weiter.
Das stört den Gegenverkehr nie!!

Gute Grüße,
freis
 

Kornel

Mitglied
Mitglied seit
13 November 2019
Beiträge
53
Bewertungen
24
Punkte
8
Standort
Jülich
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Also, mein Scheinwerfer ist heute angekommen (super schnell).
Bevor ich irgendetwas anderes gemacht habe, habe ich ihn mal auf die digital Waage gelegt, genau 1800gr. (kompl. Scheinwerfer).
Alles bestens verpackt mit Zahnscheiben, EU Kennziffer sehr gut lesbar also alles zu meiner Zufriedenheit.
Alten Scheinw. raus neuen rein ab zum TÜV, laut Gutachter muss er nicht eingetragen werden, er war mit allem rundum zufrieden
hat mir noch den Scheinw. eingestellt und das alles für Lulu.
Der Unterschied der Lichtausbeute ist schon enorm aber dazu kann ich nach einer Probefahrt in der Dunkelheit mehr sagen.
So, das war mein erster Eindruck von dem Scheinwerfer von dem Händler aus HB
Schönen Gruß
 

Kornel

Mitglied
Mitglied seit
13 November 2019
Beiträge
53
Bewertungen
24
Punkte
8
Standort
Jülich
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Kann ich Dir morgen schreiben, werde ihn mal wiegen, oder warte ein wenig dann gehe ich noch mal raus.
 

pogibonsi

Mitglied
Mitglied seit
29 März 2018
Beiträge
131
Bewertungen
30
Punkte
28
Alter
58
Standort
Wildeshausen
Modell
F700GS
Modelljahr
2017
744 gr Mehrgewicht, na das ist schon eine Ansage...
 

derBer

Mitglied
Mitglied seit
29 März 2019
Beiträge
92
Bewertungen
31
Punkte
18
Standort
L
Modell
F800GS
Modelljahr
2014
744 gr Mehrgewicht, na das ist schon eine Ansage...
in Bezug auf die gesamte Fuhre sicher erträglich, aber +75% für ein Einzelbauteil ist schon nicht wenig.
Die Befestigung muss das ja auch auf Holperstrecken usw. abkönnen; habe allerdings noch nicht gehört, dass der LED-Brenner mal abgebrochen ist.
Naja, noch ist mein Lämpchen unverkokelt; ich beobachte das mal weiter.
 

freis

Selbstverschrauber
Mitglied seit
23 April 2019
Beiträge
92
Bewertungen
53
Punkte
18
Standort
Fulda
Modell
F650GS
Modelljahr
2011
Ich hab mindestens das (Mehr-) Gewicht hinten eingespart durch Verwendung eines AC-Schnitzers. :cool:
Gute Grüße,
freis
 

Kornel

Mitglied
Mitglied seit
13 November 2019
Beiträge
53
Bewertungen
24
Punkte
8
Standort
Jülich
Modell
F800GS
Modelljahr
2009
Nach einer Probefahrt kann ich nur sagen dass entweder der Bremsweg länger geworden ist, die Beschleunigung sich merklich verändert hat,
die Endgeschwindigkeit kann ich noch nicht sagen, das Fahrverhalten eingeschränkt ist oder dass sich die Bügel der Halterung verbogen haben.
Das einzige was ich spürbar gemerkt habe ist dass ich eine wesentlich bessere Lichtausbeute habe und das ist mir wichtig.:>Lach<:
Ich für mein teil würde ihn sofort wieder kaufen.
Gruß Rolf
 
Oben Unten